Christina Aguilera veröffentlicht Comeback-Single auf Spanisch

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 22.10.2021, 17:28 Uhr

IMAGO / MediaPunch/Erik Kabik Photography

Christina Aguilera ist zurück. Die US-amerikanische Pop-Ikone veröffentlicht ihre neue Single „Pa Mis Muchachas“.

In den späten 1990er-Jahren kam man an Christina Aguilera (40) nicht vorbei. Während sich Britney Spears (39) 1998 mit ihrer Single „… Baby One More Time“ in die Popgeschichte sang und zum Superstar wurde, tat „Xtina“ im Folgejahr mit der Single „Genie In A Bottle“ genau dasselbe. Weitere Megahits wie „Dirty“ und „What A Girl Wants“ folgten. Nun ist das Stimmwunder aus Staten Island, New York wieder zurück – mit dem fulminanten Latin-Song „Pa Mis Muchachas“.

Christina Aguilera 2021: Lateinamerikanische Klänge

In dem Song, dessen Titel auf Deutsch „Für meine Mädels“ bedeutet, hat sich die Musikerin drei weitere lateinamerikanische Künstlerinnen an Bord geholt. Mit dabei sind die Argentinierinnen Nicki Nicole (21) und Nathy Peluso (26) sowie die US-Amerikanerin Becky G (24). Geballte Latino-Frauenpower also! „Es geht nichts über Latin Love — und es erinnert mich so sehr an die Sprache, die dort gesprochen wird. Es ist sehr nostalgisch für mich. Es erinnert mich an meine Kindheit. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es um Business geht. Es fühlte sich wie eine Arbeit aus Liebe an“, erklärt Christina (die hart an ihrem Comeback arbeitet) selbst.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Christina Aguilera (@xtina)

Heißes Musikvideo zu „Pa Mi Muchachas“ – Xtina in sexy Bestform

Natürlich darf auch das passende Musikvideo zum Song  nicht fehlen. Darin zeigt sich Aguilera nicht wie zuletzt wieder gewohnt in Blond, sondern mit roten Haaren — und in mehreren großartigen, gewagten Outfits (und mit Dobermännern!). Das Video gibt es hier zu sehen:

Christina Aguilera: Neue Alben geplant

Christina Aguileras letztes Album „Liberation“ erschien 2018. Im August 2021 verkündete die Musikerin, dass sie an zwei neuen Longplayern arbeitet. Bei einem davon handelt es sich um ein spanischsprachiges Album. Wann die beiden Werke tatsächlich erscheinen sollen, ist bist dato nicht bekannt. Dass Christina Aguilera lateinamerikanische Wurzeln hat, ist schon alleine an ihrem Nachnamen abzulesen. Aguileras Vater stammt aus Ecuador. 2000 veröffentlichte sie das Album „Mi Relejo“, in dem sie ihre größten Hits auf Spanisch sang — darunter„ Genio Atrapado“ („Message In A Bottle“). (Redaktion KuT)