Sonntag, 15. März 2020 14:19 Uhr

Corona haben wir in den Neunzigern richtig gefeiert!

Foto: Eternal

Anlässlich der weltweiten Corona-Hysterie wollen wir an dieser Stelle der italienischen Eurodance-Projekts Corona ein Denkmal setzen.

Anfang der 1990er schuf der italienische DJ und Sänger Francesco Bontempi (alias Lee Marrow), der Mastermind hinter dem Projekt, mit „The Rhythm Of The Night“ einen veritablen Welthit. Er könnte zum Quarantäne-Song des Jahres 2020 werden, denn der Song sorgt schon damals vor allem für eins: gute Laune!

Das 1993 geschriebene Lied wurde seitdem unzählige Male gecovert und gesampelt. Der Eurodance-Act Corona wurde hauptsächlich mit der Stimme von Sandra „Sandy“ Chambers bekannt. Allerdings war die Dame, die für Corona ihr Gesicht hergab nicht die Sängerin, sondern wie damals üblich steckte dahinter ein fesches Model, in diesem Fall die 1968 in Brasilien geborene Brasilianerin Olga de Souza. Singen musste die nicht können, aber halt gut aussehen. (Milli Vanilli lassen grüßen).

1994 überall in den Charts

Der Gesang zum Song in der Version von 1993 stammt ursprünglich von der italienische Pop- und Jazzsängerin „Jenny B“ (eigentlich Giovanna Bersola). Sie arbeitete u.a. mit den Italo-Megastars Adriano Celentano, Ligabue und Zucchero und lieh mehreren erfolgreichen Eurodance-Projekten ihre Stimme.

Aus welchen Gründen auch immer übernahm dann Sandra „Sandy“ Chambers die Gesangsparts. Das hatte zur Folge, dass der Song im Sommer 1994 auch im restlichen Europa hoch in die Chartspitzen katapultiert wurde.

Das könnte Euch auch interessieren