18.03.2020 16:22 Uhr

Corona-Krise: Das legendäre Glastonbury-Festival wird abgesagt

Foto: Shutterstock/ Fabio Diena

Das Glastonbury Festival fällt aus. Dabei sollte es Ende Juni sein 50-jähriges Jubiläum groß feiern. Stars wie Taylor Swift und Kendrick Lamar sollten auftreten. Aber das Coronavirus macht den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.

McCartney, Lamar und Swift wären Headliner gewesen

Das legendäre Glastonbury Festival in Großbritannien ist wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.
Im Juni sollte das 50. Jubiläum des Festivals in der englischen Grafschaft Somerset gefeiert werden. Erwartet wurden Stars wie der Ex-Beatle Paul McCartney, Taylor Swift, Lana Del Rey, Diana Ross und US-Rapper Kendrick Lamar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Glastonbury Festival (@glastofest) am Nov 18, 2019 um 7:00 PST

Das Festival war für den 24. bis 28. Juni geplant. „Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bis Ende Juni enorm verbessert“, hieß es in der Mitteilung. Doch selbst wenn das der Fall sein sollte, seien die Vorbereitungen mit Tausenden Mitarbeitern nicht mehr durchzuführen. Gerechnet wurde mit 200.000 Besuchern. 135000 Menschen hatten sich schon Tickets bestellt. (dpa/KT)