Country-Star Miranda Lambert gewinnt Spitzenpreis

dpadpa | 08.03.2022, 14:03 Uhr
Die Preisträgerin Miranda Lambert ist aus London zugeschaltet.
Die Preisträgerin Miranda Lambert ist aus London zugeschaltet.

John Locher/AP/dpa

Der diesjährige Spitzenpreis der US-Akademie für Country-Musik geht an Miranda Lambert. Doch im Fokus steht vor allem der Krieg in der Ukraine.

US-Country-Star Miranda Lambert (38, „If I Was a Cowboy“) ist bei den diesjährigen Academy of Country Music Awards (ACM) mit dem Spitzenpreis ausgezeichnet worden.

Die Sängerin nahm den Preis „Entertainer of the Year“ per Videoschalte aus London entgegen. Mit Lambert waren Eric Church, Luke Combs, Chris Stapleton und Carrie Underwood nominiert. Die Preise der US-Akademie für Country-Musik wurden zum 57. Mal vergeben.

Dolly Parton widemt die Show der Ukraine

Country-Legende Dolly Parton (76) stand im hautengen Glitzeranzug als Gastgeberin in Las Vegas auf der Bühne. Die Sängerin gedachte zum Auftakt der Show des Kriegs in der Ukraine. Sie wolle nicht politisch werden, aber sie wolle „unseren Brüdern und Schwestern in der Ukraine unsere Liebe und Hoffnung senden“, sagte Parton unter dem Applaus der Zuschauer. „Lasst uns die gesamte Show ihnen widmen und für Frieden in dieser verrückten alten Welt beten“, fuhr Parton fort.

Weitere Preise gingen an Carly Pearce (Künstlerin des Jahres), Chris Stapleton (Künstler des Jahres), Old Dominion als beste Gruppe und an das Duo Brothers Osborne. Morgan Wallen holte die Trophäe für das beste Album („Dangerous: The Double Album“). Jason Aldean und Carrie Underwood wurden für die Single des Jahres („If I Didn’t Love You“) ausgezeichnet, Lainey Wilson für den Song des Jahres („Things A Man Oughta Know“).