Freitag, 1. Juni 2012 19:35 Uhr

Daniele Negroni: „DSDS hat mich zu einem neuen Menschen gemacht“

Daniele Negroni hat sich durch ‚DSDS‘ verändert. Der Vizegewinner von ‚Deutschland sucht den Superstar‘ gesteht, dass er sich durch die Castingshow zu einem völlig neuen Menschen entwickelt hat und es überwältigend findet, seine erste eigene CD im Plattenladen sehen zu können.

„‚DSDS‘ hat viel verändert und hat einen komplett neuen Menschen aus mir gemacht, das freut mich natürlich auch und ich finde das ungewohnt, aber das gehört ja als Musiker dazu, dass man seine eigene Musik sieht“, erklärt der 16-Jährige im Interview mit ‚RTL‘.

Im Gespräch mit ‚Punkt 12‘ fügte er hinzu: „Es fühlt sich ganz komisch an. Es war immer so, dass ich in den Laden gegangen bin und mir eine CD gekauft habe. Als die von James Blunt rauskam, bin ich da rein und habe mir die gekauft. Und wenn ich jetzt in den Laden gehe und meine eigene CD da sehe, dann denke ich immer: ‚Boah, krass.'“

Diese Unsicherheiten sieht der Sänger aber vor allem in seinem Alter begründet. „Ich bin noch jung, ich bin erst 16 Jahre alt. Die meisten Sänger und Sängerinnen sind ja schon älter und haben mehr Erfahrung da drin und ich hoffe natürlich, dass das irgendwann mit der Zeit noch kommt“, erklärt der Newcomer, der mit seiner Musik bereits erste Erfolge feiern konnte. So landete sein Album ‚Crazy‘ bei Amazon auf Platz zwei und bei Musicload sogar auf Platz eins.
Trotzdem empfahl der ehemalige Kochlehrling erst kürzlich seinen Fans lieber erst eine Ausbildung zu beenden und würde „niemandem raten, seine Ausbildung aufzugeben, weil es einfach ein verdammt großes Risiko ist.“ Er weiß, wie unwahrscheinlich seine Chancen standen und zeigte sich dankbar: „Für mich hat es sich ausgezahlt, aber da gehört auch viel Glück dazu.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren