Montag, 11. Mai 2020 14:11 Uhr

Dave Grohl von Post Malone zu Tränen gerührt: „Es war so komisch“

Fotos: imago images / Ritzau Scanpix & Imago Images / PA Images

Dave Grohl ist begeistert davon, wie „großartig“ Post Malones Nirvana-Tribut war, den er mithilfe eines Live-Streamings auf YouTube zum Besten gab.

Der ehemalige Nirvana-Schlagzeuger fühlte sich „geehrt“, dass Travis Barker, der Drummer von Blink-182, während des Benefizkonzertes, das Geld für den COVID-19-Caritativfonds der Weltgesundheitsorganisation sammelte, hinter den Trommeln Platz nahm.

Mit dem Segen von Courtney Love

Aber auch die Leistung von Post Malone fand Grohl beeindruckend. In einem Gespräch mit dem ALT 98.7FM-Radio erklärte der Foo Fighters-Leadsänger über das Konzert: „Es war so komisch, weil ich am Schreiben war. Ich habe diese Instagram-Seite begonnen, die ‚Dave’s True Stories‘ heißt. Zuallererst mal fühlte ich mich geehrt, Travis dabei zu sehen, wie er die Nirvana-Lieder mit dem Schlagzeug spielte. Das fand ich total cool. Sie haben gerockt.“

Vor seiner Performance des Nirvana-Tributs hatte Posty das Einverständnis von Courtney Love, der Witwe des verstorbenen „Smells Like Teen Spirit“-Leadsängers Kurt Cobain, bekommen.

Courtney teilte auf ihrem Instagram-Account einen Link zu einem Artikel über das Konzert und schrieb: „Danke an @postmalone @who (Weltgesundheitsorganisation) & @googlewho […] Mein Einverständnis habt ihr. Viel Erfolg, Herr malone.”

Der „Rockstar“-Interpret Malone ist ein großer Nirvana-Fan und hat sich sogar Tattoos stechen lassen, die von den ehemaligen „Come As You Are“-Rockern inspiriert wurden. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren