Dienstag, 4. Dezember 2018 22:46 Uhr

Debbie Harry: Erster alternativer Chart-Hit seit 1990

Debbie Harry walks the catwalk during the Vin & Omi London fashion show Featuring: Debbie Harry Where: London, United Kingdom When: 11 Sep 2017 Credit: Alan West/WENN.com

Debbie Harry darf sich über ihren ersten Hit seit langem freuen. Die „Blondie„-Ikone ist mit ihrer neuen Single auf Platz 40 der „alternativen Billboard-Charts“ eingestiegen.

Debbie Harry: Erster alternativer Chart-Hit seit 1990!

Debbie Harry in einem Vorhang mit Klecks auf der Stirn. Foto: Alan West/WENN.com

Zum ersten Mal seit annähernd drei Dekaden findet sich ein Debbie-Harry-Song in den „Billboard’s Alternative Songs Airplay“-Charts. Die „Blondie“-Frontfrau ist als beteiligte Künstlerin mit „Soul Train“ von „Just Loud“ am 1. Dezember auf Platz 40 der Radio-Hitliste eingestiegen. Ihr mehr gesprochener Part auf dem Track ist allerdings nur nettes Beiwerk. Aber: Es ist das vierte Mal insgesamt, dass Debbie Harry auf dieser Liste vertreten ist.

Letztmalig gelang ihr das im Jahr 1990, und zwar mit ihrer Solo-Single „Kiss It Better“, die bis auf Platz 12 kletterte.

Blondie waren nie in den Alternative-Charts – aus gutem Grund…

Die höchste Platzierung gelang ihr mit der Single „I Want That Man“ im November 1989. Damals stieg der Track bis auf Platz 2 der Alternative-Charts. „Blondie“ haben es nie in dieses Ranking geschafft – aus dem offensichtlichen Grund, dass es die alternativen Charts in der Blütezeit der Band (die späten 70er/ frühen 80er Jahre) noch nicht gegeben hatte. Das ist wohl das Schicksal heroischer Vorreiter…

Wer ist „Just Loud“?

1979 gelang „Blondie“ mit dem Titel „Heart of Glass“ international der Durchbruch. Als Band verzeichneten sie einev rewihe von Hizs in den kommerziellen Charts vieler Länder.

Übrigens: Der 28-jährige Newcomer Musiker „Just Loud“, der aus seinem richtigen Namen ein Geheimnis macht, macht seit 13 Jahren Musik und startete im Sommer 2018 in den USA richtig durch. Aufgewachsen in der Pampa in Suffolk/Virginia, lebt der nun in New York. Wer bei seinem Sound an eine Mischung aus Prince und Lenny Kravitz denkt, liegt genau richtig!

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren