Montag, 3. Februar 2020 11:38 Uhr

Demi Lovato hatte bei ihrem Super Bowl-Auftritt einen Blackout

imago images / ZUMA Press

Demi Lovato kann sich nicht an ihren Super Bowl-Auftritt erinnern. Die 27-jährige Sängerin durfte am Sonntag (2. Februar) vor dem Spiel der Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers die Nationalhymne singen, erinnert sich jedoch an keine Sekunde ihrer Performance.

Kurz nach ihrer Gesangseinlage verriet sie im Interview mit ‚Entertainment Tonight‘: „Ich kann mich an nichts erinnern! Ich hatte ein Blackout. Ich war so aufgeregt.“

„Es war tatsächlich sehr emotional“

Die ‚Cool for the Summer‘-Interpretin erzählte außerdem, dass sie sich für ihren Auftritt beim Super Bowl mit einem Besuch im Freizeitpark belohnen werde. „Ich fahre nach Disneyworld“, erklärte sie auf die Frage, was sie vorhabe, um diesen Karrieremeilenstein zu feiern.

Erst vor kurzem sprach Demi erstmals öffentlich über den Moment, in dem sie mit ihren Eltern über ihre Bisexualität sprach. „Ich erzählte meinen Eltern bis 2017 nicht, dass ich mir vorstellen könnte, mit einer Frau zusammen zu sein“, sagte sie im Interview mit ‚SiriusXM‘.

„Es war tatsächlich sehr emotional, aber wirklich wunderschön. Nachdem alles vorbei war, zitterte und weinte ich. Ich fühlte mich einfach überwältigt. Ich habe so unglaubliche Eltern. Sie sind mir so eine große Stütze.“

Das könnte Euch auch interessieren