07.07.2020 18:21 Uhr

Demi Lovato: „Ich will eine Karriere, die nichts mit meinem Körper zu tun hat“

Demi Lovato verlor ihre "Freude" an der Musik wegen der "Hektik der Musikindustrie". Die Sängerin hat zugegeben, dass sie eine Zeit durchgemacht habe, in der sie sich wegen all des Drucks in der Showbiz-Welt "miserabel" gefühlt habe.

imago images / ZUMA Press

Jetzt wolle sie sicherstellen, dass sich ihre Musikkarriere nur auf ihre Musik und ihre Botschaft konzentriert. „Ich will eine Karriere, die nichts mit meinem Körper zu tun hat. Ich will, dass es um meine Musik und meine Texte und meine Botschaft geht. Und ich will eine langanhaltende Karriere, für die ich mich nicht selbst verändern muss. Die Musik hat mir so viel Freude gebracht, als ich jünger war und ich habe diese Freude durch die Hektik der Musikindustrie verloren. Ich wurde unglücklich. Und ich will nicht, dass es jemals wieder so sein wird. Das ist es, was ich will“, stellt Demi Lovato gegenüber „Bustle“ klar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Demi Lovato (@ddlovato) am Jun 28, 2020 um 8:38 PDT

Sie ließ sich kontrollieren

Die Musikerin fügte hinzu: „Früher ließ ich mich am Abend vor einem Fotoshooting beobachten, um sicherzugehen, dass ich nicht getrunken oder gegessen habe oder am nächsten Tag aufgedunsen aussehe.“

Mittlerweile sehe sie das jedoch alles entspannt. „Jetzt ist es einfach eine völlig andere Welt. Ich bereite mich nicht einmal mehr auf Fotoshootings vor. Ich kann Subway zum Frühstück essen“, freut sich Demi.