Montag, 15. Januar 2018 16:33 Uhr

Demi Lovato und die Badeanzug-Bilder

Demi Lovato möchte mit ihren Badeanzug-Bildern Fans inspirieren. Die Sängerin, die vor einiger Zeit in einer Reha-Klinik zur Behandlung ihrer Essstörungen und Suchtproblemen war, hat gelernt, sich selbst zu „lieben“ und ist jetzt in einem Zustand, in dem sie sich in ihrer Haut wohl fühlt.

Demi Lovato und die Badeanzug-Bilder

Foto: JLN Photography/WENN.com

„Ich habe letztes Jahr an mir gearbeitet, mehr als ich je an mir gearbeitet habe. Ich habe mich bis zu dem Punkt gekämpft, an dem ich lernen kann, mich selbst zu lieben. Ich denke, das zeige ich mit meinen Fotos. Ich poste mehr Bilder online, auf denen ich im Badeanzug zu sehen bin. Ich möchte meinen Fans zeigen, dass es möglich ist, sich selbst zu lieben.“, erklärte die 25-Jährige gegenüber Ellen DeGeneres in deren Talkshow.

Die ‚Tell Me You Love Me‘-Interpretin ist immer noch eine „Perfektionistin“, die ihre Fotos kritisch betrachtet. Aber sie hat inzwischen gelernt, ihre Schönheitsfehler zu akzeptieren.
Quelle: instagram.com

„Ich bin Perfektionistin“

Über ein Bild auf ihrem Instagram-Account, bei dem sie nicht sehr zufrieden damit ist, wie ihre Beine darauf aussehen, meinte sie: „Ich bin Perfektionistin. Daher entschied ich mich, es trotzdem zu veröffentlichen.“ Demi ist überzeugt, dass ihre neue Einstellung dabei half, mit bösen Kommentaren besser umzugehen. „Ich habe mich der Macht von negativen Kommentaren und Hatern entzogen, indem ich ihnen nicht mehr zuhöre. Wenn ich [etwas Negatives] sehe, tun mir [diese Leute] leid. Wer hinterlässt einen negativen Kommentar auf jemandes Profil im Internet? Man muss unzufrieden mit sich sein, um so etwas zu tun. Daher nahm ich diese Schwere von mir und es fühlt sich großartig an. Ich habe [das Bild] gepostet, weil ich glücklich aussehe.“

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren