Dienstag, 22. September 2015 13:20 Uhr

Destiny’s Child: Comeback jetzt doch in Sicht

Destiny’s Child könnten bald wieder zusammen auf der Bühne stehen. Ihr Manager Mathew Knowles – der Vater von Leadsängerin Beyoncé Knowles – zeigte sich optimistisch, was eine baldige Reunion anbelangen könnte. Der amerikanischen Zeitung ‚The Huffington Post‘ erzählte er, dass er momentan an ein paar Destiny’s Child-Projekten arbeiten würde.

Destiny's Child: Comeback jetzt doch in Sicht

Unter anderem sei er mit dem Schreiben einer offiziellen Biographie über die Girlgroup (‚Survivor‘) beschäftigt. Außerdem enthüllte er: „Ich spreche gerade mit Film- und TV-Leuten über einen Destiny’s Child-Film oder eine Art Fernsehserie. Aber ich manage die Ladys – Destiny’s Child – immer noch und bin zuversichtlich, dass in den nächsten zwei oder drei Jahren etwas Großes passieren wird.“ Die R&B-Gruppe bestand zuletzt aus Kelly Rowland, Michelle Williams und Beyoncé.

2005 hatte das Trio seine Trennung bekanntgegeben, nachdem es zuvor noch ein ‚Greatest Hits‘-Album veröffentlicht hatte. Ein Jahr später folgte ein Abschlusskonzert während des ‚NBA All-Star Games‘. Trotzdem standen die Sängerinnen noch ein paar Mal gemeinsam auf der Bühne, unter anderem in der amerikanischen ‚Super Bowl XLVII Halftime Show‘ vor zwei Jahren.

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren