Mittwoch, 25. Mai 2011 17:51 Uhr

Deutschlands Pop-Export „Cascada“ mit Hippie-Video zurück

Berlion. Cascada sind zurück! Cascada, alias Natalie Horler und ihr Produzentenduo Yanou (Yann Peifer) und Manian (Manuel Reuter), gelten heute als einer der erfolgreichsten Europop-Acts der Welt. Sie haben etliche der wichtigsten Musikpreise gewonnen (u.a. 2007 den World Music Award), ihre Singles eroberten bereits unzählige Male die Pole-Position der internationalen Charts, und es gibt nur noch wenige Flecken auf der Welt, wo sie noch nicht auf Tour waren.

Während sich das Trio über die Jahre mit ihrem ganz eigenen Stil, dem Europop, einen Namen machte, und ihr letzter, weltweiter Erfolg „Evacuate The Dancefloor“ von starken R&B-Elementen beeinflusst wurde, ist ihre aktuelle Single „San Fransisco“ ein verspielter, sexy Popsong mit einer verführerischen 70er Hippie Note. Jetzt feiert das aufwendig produzierte Musikvideo zu „San Francisco“, das unter Regie von Lisa Mann (die jüngst auch für Christina Aguilera und Britney Spears Regie führte) in Toronto gedreht wurde, Weltpremiere.

Für die aufwendige Choreografie konnte man den zurzeit gefragtesten Choreographen in den USA gewinnen. Luther Brown, der mit Megastars wie u.a. P.Diddy, Janet Jackson oder Alicia Keys zusammen arbeitet, gelang es dem Hippie-Flair Video mit seiner 50 köpfigen Truppe akrobatischer
Tänzer in einzigartigen 70ies-Kostümen den besonderen Glamour zu verpassen.

Für 2011 haben sich CASCADA einiges vorgenommen. „Neben der Veröffentlichung unseres brandneuen Albums „Original Me“ und der Single „San Francisco“, für die wir gerade in Canada ein erstklassiges high-budget Video gedreht haben, ist eine große, internationale Tour geplant“, verrät Natalie.

Fotos: Dirk Hilger

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren