05.12.2020 22:33 Uhr

Die 80er haben angerufen: … und Shakira ging ran

Shakira hat sich wohl für ihr neuestes Musikvideo Inspiration bei Jane Fonda geholt. Die kolumbianische Sängerin und die Black Eyed Peas haben am Freitag ihren, eindeutig 80er-inspirierten, Clip für ihren Song "Girl Like Me" veröffentlicht.

Foto: imago images / Zuma Wire

Und das, was die 43-Jährige da präsentiert, kann sich sehen lassen! Die berühmte Latina zeigt ihre sexy Tanzbewegungen in einem roten Oberteil, schwarzen, hochgeschnittenen Höschen mit Hosenträgern, Beinstulpen, weißen Turnschuhen und einem blauen Stirnband.

Okay, das sieht einfach original so aus wie die alten Trainingsvideos von Jane Fonda!

Teil des neuen Black Eyed Peas-Albums

„Neues Video, ‚Girl Like Me‘ mit den Black Eyed Peas!“, promotete die Sängerin in den sozialen Netzwerken. „Ich hatte so viel Spaß damit – ich hoffe, ihr liebt es genauso wie wir!“

Black Eeyd Peas-Mitglied Will.i.am gab auf YouTube bekannt, dass er und Shakira den Song bereits 2008 kreiert haben. „Girl Like Me“ ist derzeit Teil des neuen Albums „Translation“. Anfang dieses Jahres sprachen Will.i.am und seine Bandkollegen Apl.de.ap und Taboo mit „Entertainment Tonight“ über die Zusammenarbeit mit dem lateinamerikanischen Superstar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Shakira (@shakira)

Shakira kam mit Notizen

„Ich dachte ich wäre ein Perfektionist … Shakira ist es aber auf einer ganz anderen Ebene“, enthüllte Will.i.am. „Sie kommt mit Notizen, aber es ist großartig und sie macht es auf eine sehr sanfte, bescheidene, süße Art und Weise, um all ihre Sorgen zu befriedigen. Und das erfordert Verhandlungsgeschick und großartige Mitarbeiter. Es war ein Freude, mit ihr zu arbeiten. “

„So urban wie es geht“

Der Musikproduzent sprach auch darüber, wie vielfältig die Band noch immer ist und warum er aufgeregt ist, sich jetzt in dem lateinamerikanischen Musikraum auszutoben. „Black Eyed Peas ist eine schwarze Gruppe. Wir haben zwei Schwarze und einen Lateinamerikaner, und das ist so urban wie es nur geht“, sagte Will.i.am.

„Wir wechseln das Genre, mit dem Ziel, unterschiedliche demografische Merkmale zu erreichen und in jeder Hinsicht erfolgreich zu sein. Es fühlt sich also wirklich gut an, Erfolg zu haben und mit großartigen Künstlern wie J Balvin, Maluma und Ozuna an diesem neuen Multikulti-Album zusammenzuarbeiten.“