Donnerstag, 12. April 2012 11:21 Uhr

Die Ärzte schmeissen die Rockmaschine wieder an

Sie kümmern sich wieder um das „HeyHey!“, sorgen für Endorphine und die richtigen Posen. Die die Ärzte haben 16 neue Songs auf dem neuen Album „auch“ versammelt und das erscheint endlich am 13. April! Die Fans wissen das eh schon längst.

Sie klingen – sagen wir mal – fett, nach vielen Gitarren, Schlagzeugen, Bässen und sogar einigen Synthesizern. Außerdem kann man zu ihnen tanzen, zumindest manchmal.

Ansonsten bleibt eigentlich alles beim bewährten Besten: Die Ärzte singen über die großen und die kleinen Themen, erwischen uns zwischen Mitpogolaune und Taschentuch-Notstand, pendeln mühelos von Rockstar-Olymp zu Krisenbewältigungs-Alltag, huldigen ein ganz klein wenig sich selbst und vermissen bei alledem ihr Tamagotchi. Meistens geht es aber um Männer und Frauen. Denn auch die die ärzte sind ganz normal.

Spaziergänger, Miststücke, Kumpel, Bettmagneten. Und vor allem eine Band. Es gibt nichts Besseres zu tun, als die die Ärzte zu hören. Oder?

„auch“ erscheint wie jedes Ärzte-Album auf schwerstem Doppel-Vinyl und für Nostalgiker – man will es gar nicht glauben – sogar noch als CompactDisc! Die Verpackung der nichtdigitalen Version ist sehr schick. Die digitale Formate werden auch Videos zu allen 16 Songs beinhalten.

Die die Ärzte sind eine verdammte Rockmaschine und spielen gemeinhin mit mindestens 66.000 Phon, was man auf den drei Dutzend Konzerten 2012 mühelos nachprüfen kann – falls man sich frühzeitig eines der praktisch ausverkauften Tickets gesichert hat. Die die Ärzte sind Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo Gonzalez.

Alle drei die Ärzte schreiben Songs, singen, spielen Instrumente und sehen gut aus. Die die Ärzte kommen aus Berlin (ja, aus Berlin!) und sind seit kurz nach 1982 auch „Die Beste Band der Welt“.

Hier geht’s zu den Tour-Terminen!

Fotos: Nelly König, Jörg Steinmetz

Das könnte Euch auch interessieren