Freitag, 21. Dezember 2012 14:31 Uhr

Die Aussenseiter: Sind diese zwei Bekloppten die Popstars von morgen?

Sie sind durchgeknallt, smart, witzig, provokant und total angesagt. Das sind Gegensätze? Nö, das sind Sascha und Dima Koslowski alias ‚Die Aussenseiter‘, deren erste eigene Single „Aram Sam Sam“ heißt.

Aber vor allem sind sie eins: die Lieblinge von über 850.000 Abonnenten auf YouTube!

Alexander und Dimitri Koslowski sind Cousins, gefühlt Brüder. Und sie wurden gleich zwei Mal geboren: Das erste Mal klassisch in Russland vor ungefähr 26 Jahren und das zweite Mal digital in einer 2-Zimmer-Wohnung in Baden-Württemberg, in der sie beginnen, sich gegenseitig zu filmen.

Denn Stoff gibt’s genug, wenn man als Jugendlicher nach Deutschland kommt und auf jeder Party mit Vorurteilen konfrontiert wird.

Sascha und Dima schlagen mit Humor und Selbstironie zurück. Videos wie „Cooler Russe – KB Show“, das einen russischen Reporter zeigt, der einen stereotypen Russlanddeutschen interviewt, werden Hits im Netz und der Kick-off für die mittlerweile legendäre „Koslowski Brothers Show“.

Dima und Sascha mögen auf den ersten Blick trashig und halbstark wirken, sind aber längst die klugen Anführer einer Generation Social Media, die viel aufrichtiger ist, als das Genre vermuten lässt. DieAussenseiter sind keine unnahbaren Promis, sondern bodenständige Jungs – auch wenn sie kaum noch unerkannt durch die Fußgängerzone laufen können – die sich ihren Erfolg selbst erarbeitet und ihre Erfahrungen sogar in einem Buch festgehalten haben.

Heute können sie auf mehr als 369 Millionen Aufrufe ihrer Videos stolz sein und veröffentlichen heute sogar ihre erste eigene Single. Für die abgefahrenen Lyrics von „Aram Sam Sam“ werden Die Aussenseiter eventuell keinen Grimme-Preis mit in ihre WG nehmen, aber den brauchen sie mit Mitte zwanzig auch noch nicht.

Ob ihre Fans den Track genauso abfeiern werden, wie alles andere was sie veröffentlichen, darüber denken die beiden nicht nach. Und vermutlich ist genau das ihr Erfolgsgeheimnis.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren