Dienstag, 15. Juni 2010 11:18 Uhr

Die Charts in dieser Woche: Helene Fischer ist die Durchstarterin

Baden-Baden. Vor zehn Tagen stand Helene Fischer beim Sommerfest der Volksmusik auf der Bühne, jetzt sorgt sie für mächtig Stimmung in den media control Album-Charts. Mit ihrer „Best of“-Platte springt die Schlagersängerin im Ranking von null auf zwei. Es ist nach „Zaubermond“ (2008) und „So wie ich bin“ (2009) die dritte Top-2-Platzierung ihrer Karriere.

foto_88249

Während Helene Fischer der Sprung an die Spitze bisher verwehrt blieb, schafften es U2 ganze acht Mal mit einem Album auf Platz eins. In dieser Woche debütieren die Iren-Rocker, die im August nach Deutschland kommen, mit ihrem Live-Mitschnitt „U2 360° At The Rose Bowl” an dritter Stelle.

Direkt dahinter gibt es einen Vorgeschmack auf eines der Kinohighlights dieses Sommers: „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ liefert dank zahlreicher Alternative-Kracher von Muse, The Bravery oder Vampire Weekend wohlige Vampir-Klänge und beißt neu auf Position vier um sich.

Ein gelungenes Comeback feiert Christina Aguilera: Vier Jahre nach ihrem letzten Studioalbum schert die US-Sängerin mit „Bionic“ zum Auftakt auf Platz sechs ein. Gegen Deutschlands aktuellen Pop-Export Nummer Eins bleibt sie dagegen ohne Chance: Lena sitzt mit „My Cassette Player“ nach wie vor auf dem Album-Thron.

TWILIGHT_Saga_Eclipse_Deluxe_Version

Bei den Singles muss der Grand Prix dem grünen Worldcup-Rasen weichen: Lena Meyer-Landrut fällt mit „Satellite“ von eins auf drei; neuer Spitzenreiter ist K’naan mit seinem Coca-Cola-WM-Song „Wavin‘ Flag“ (Vorwoche: zwei).

Auch Shakira macht Boden gut und klettert zusammen mit Freshlyground und dem offiziellen Fifa-WM-Lied „Waka Waka“ von Rang vier auf zwei. Der RTL-Fußballhit „Helele“ von Velile und dem Safri Duo schiebt sich ganze sechs Positionen nach oben und ordnet sich neu auf der Fünf ein.

Eilig haben es die Sportfreunde Stiller: Mit „54,’74,’90,2010“ klettern sie von Platz 37 auf 15. Auch Oliver Pocher macht große Sprünge und steigt mit „2010: Wir gehen nur zurück, um Anlauf zu nehm‘“ von Rang 44 auf 31.

Nur die höchsten Neueinsteiger in dieser Woche sind wieder Eurovisions-Stars: Madcon traten zwischen der Präsentation der Lieder und der Bekanntgabe der Ergebnisse auf und debütieren mit „Glow“ auf Platz elf.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren