07.09.2020 21:49 Uhr

Die Draufgänger: „Marie“-Cover mausert sich immer mehr zum Megahit

Foto: Felix Birkensee

Heutzutage muss man ja immer zur Sicherheit ein zweites Mal hinschauen, wenn von Millionen gesprochen wird, nicht wahr? Nicht so bei „Die Draufgänger“! Wenn da Millionen draufstehen, sind auch Millionen drin!

Gespür für eingängige Songs

Mit unermüdlicher Performance-Power und ihrem Erfolgsalbum „Grün“ vom letzten Jahr hievten sie ihre schrill-schräge, aber so unerhört sympathische Hektarparty aufs nächste Level. Keine Frage, „Die Draufgänger“ sind in der Champions League der Deutsch-Popmusik angekommen.

Das liegt vor allem an ihrem treffsicheren Gespür für griffige Songs mit dem gewissen ‚Etwas‘, und „Marie“ ist nichts weniger.

Die Draufgänger: "Marie" mausert sich zum Megahit

Foto: Felix Birkensee

Nachfolger von „Cordula Grün“

„Marie“ hat sich inzwischen mit über eine Millionen Streams auf Spotify und 750.000 Klicks auf YouTube zu einem stattlichen Sommerhit – zunächst in Österreich – gemausert. Obwohl der Song mit seinem Gitarrensound eher vielleicht an Mando Diaos „Dance With Somebody“ angelehnt ist, wird er in der Presse und in den Kommentarspalten auch immer wieder mit dem Überhit „Cordula Grün“ verglichen. Und genau hier schließen sich Kreise und Die Draufgänger betreten wieder die Bühne und das Bild. Das quirlige Quintett hatte 2018 schließlich sein ganz eigenes Tete-a-tete mit „Cordula Grün“, allerdings fing die Liebesaffäre mit ihr bald an zu bröckeln.

Volkstümlicher Schlagersong mit Ohrwurmgarantie

„Die Chemie war nicht mehr da. Das Grün der Haare ist verschwunden und wir haben gemerkt, dass wir einen neuen Impuls brauchen“, intoniert Frontmann Albert-Mario augenzwinkerd. Klar, sie haben sie tanzen gesehen, im Tango mit Cordula segelten sie 2018 durch die Charts. Doch jetzt ist es an der Zeit umzudenken und „Marie“ eine Chance zum Tanz zu geben. „Ich will nur dass Du tanzst zu diesem Lied – ich will nur dass Du glücklich bist, Marie“ heisst es prophetisch im Refrain. Die Draufgänger heißen „Marie“ willkommen im familiären Bandgefüge und haben dem Song ihren ureigenen Sound – diese junge Melange aus Pop, Heimatmusik, Schlager und Dance – verpasst.

Auftritt bei Florian Silbereisen

Und während das Original weiter die Charts und Radiowellen erobert, feierten Die Draufgänger in Florian Silbereisens „Schlager, Stars & Sterne“ – Show schließlich ihre Livepremiere mit „Marie“ im deutschen Fernsehen.

Man muss nicht Gerda Rogers‘ Glaskugel aus dem Originalvideo mit „Alle Achtung“ bemühen, um zu wissen dass „Marie“ der nächste große Wurf für „Die Draufgänger“ ist. Am 28. August 2020 reichten sie gemeinsam mit ihrer Labelheimat Electrola/Universal ihrer „Marie“ das Zepter, beinahe auf den Tag genau zwei Jahre nachdem sie „Cordula Grün“ so extrem erfolgreich auf Parkett baten.

Das neue „Happy wife“ ist aber zweifelsohne „Marie“.

Das könnte Euch auch interessieren