Donnerstag, 12. Januar 2012 19:17 Uhr

Die neue Popdiva Lana Del Rey kann sich nicht an den Ruhm gewöhnen

Los Angeles. Lana Del Rey ist von ihrer plötzlichen Bekanntheit überrascht. Die Sängerin, die mit ihrem Song ‚Video Games‘ zunächst zum YouTube-Hit wurde und dann auch die deutschen Charts stürmte, ist immer noch davon überwältigt, dass ihr seitdem so viel Aufmerksamkeit zuteil wird.

„Ich tauche in Glasgow oder Manchester oder Amsterdam auf und da stehen tolle Menschen im Publikum und winken mir zu. Das ist wundervoll“, freut sie sich im Gespräch mit dem ‚V‘-Magazin. „Da stehen Leute draußen vor dem Veranstaltungsort beim Soundcheck, die reden und ein Foto machen wollen. Jemand hat mir seinen Ticketabschnitt gezeigt und wollte, dass ich darauf unterschreibe“, berichtet sie ungläubig von ihren Erfahrungen. „Wissen Sie, was es kostet, zu einem Konzert zu kommen? Diese Leute wollen mich tatsächlich sehen.“

Zum Markenzeichen Del Reys wurde auch ihre tiefe Stimmlage. Wie sie kürzlich dem ‚Daily Star‘ verriet, habe sie sich für diese Tonlage entschieden, um ernst genommen zu werden. „Ich habe eigentlich viel höher gesungen, aber ich hatte das Gefühl, dass mich die Leute nicht sehr ernst genommen haben, also habe ich meine Stimme tiefer gesetzt, weil ich daran geglaubt habe, dass es mir helfen würde, herauszustechen. Jetzt singe ziemlich tief… zumindest für eine Frau.“

Foto: Nicole Nodland

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren