30.09.2015 22:56 Uhr

Die Ösi-Superstars Wanda präsentieren ihr zweites Album „Bussi“

Weniger als ein Jahr nach ihrem hochgelobten Debütalbum veröffentlichen Wanda am Freitag ihr zweites Werk „Bussi“. Und die Medien zeigen sich begeistert: „Die Wiener Rock`n`Roll-Band lässt nichts anbrennen und setzt die Wandamania kein Jahr nach ihrem jetzt schon legendärem Debütalbum mit einem gleichwertigen Pendant fort“, schreibt z.B. der ‚Musikexpress‘.

„Sie stehen für Amore. Sie kommen aus Wien. Alle lieben sie, und jetzt kommt auch schon die nächste Platte“, urteilt die ‚Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung‘ und der ‚Spiegel‘ schreibt: „Die Wiener Band Wanda ist die Überraschung des Jahres“, DER SPIEGEL

Wanda haben „Bussi“ wieder mit ihrem „Lebenszeit“-Produzenten Paul Gallister aufgenommen. Die Bedingungen blieben bewusst lo-fi, denn es geht immer um die Unmittelbarkeit der Band, fängt man sie ein, macht man alles richtig.

Das neue Album festigt so den Eindruck, den man das letzte Jahr bereits gewinnen konnte: Hier hat man es einfach mit einer mächtigen Rockband zu tun. Die Rockband als Gang, als charmante Schwerenöter. Was Wanda dabei allerdings sicher nicht sind: Öde Mucker und blöde Macker. Dafür ist allein schon ihre Selbstironie zu greifbar. Und auch der Reflex, die Band mit dem humpelnden Behelfsbegriff Austropop auf einen fragwürdigen Zeitgeist festnageln zu wollen, kann dem Phänomen nicht gerecht werden.

Viel eher stellen die fünf ihre Version einer kosmopolitischen Band dar, die ganz für sich selbst zu stehen im Stande ist. Und zwar gerade auch wegen (und nicht trotz) des Wiener Schmähs. Wanda International quasi.

Fotos: Florian Senekowitsch

Das könnte Euch auch interessieren