Die Stars der 90er sind wieder auf Achse und alle ihre Hits haben sie mitgenommen

Paul VerhobenPaul Verhoben | 20.07.2022, 20:45 Uhr
Die Stars der 90er Fun Factory
Fun Factory

@Nico Schimmelpfennig

Mit den Temperaturen steigt auch die Partylaune und so verwundert es nicht, dass die Gute-Laune-Musik der 90er Jahre heute wieder sehr gefragt ist und die entsprechenden Open-Air-Festivals gut besucht sind.

Eurodance, Techno und Rap sorgten für tolle Stimmung auf verschiedenen Events (u.a.“Mega 90er“ von Radio Chemnitz und „90er Festival“ in Schwarzenberg). Unser Fotograf war bei den Shows dabei und hat einen Riesen-Stapel Bilder mitgebracht. Hier eine Miniaturauswahl.

Die Stars der 90er Blümchen
Blümchen

@Nico Schimmelpfennig

Blümchen

Kaum eine andere Künstlerin konnte in den 1990er so viele Hits in den Charts platzieren wie Blümchen alias Jasmin Wagner. Mit Songs wie „Herz an Herz“, „Boomerang“ oder „Verrückte Jungs“ tourt die heute 42jährige noch den ganzen Sommer über. Und dies obwohl sie gerade verkündete, dass sie mit ihrem neuen Partner ihr erstes Kind erwartet und schon im sechsten Monat ist.

Ihr letztes Album „Von Herzen“ veröffentlichte Jasmin im vergangenen Jahr unter ihrem bürgerlichen Namen. Das Werk ist eine Mischung aus Blümchen-Sound mit deutlichen Schlageranleihen.

Die Stars der 90er Captain Jack
Captain Jack

@Nico Schimmelpfennig

Captain Jack

„Hey yo Captain Jack – Bring me back to the railroad track“. Sobald diese Liedzeile erklingt, dann geht auch heute die Party so richtig ab. Seit 1995 ist das Projekt vom Wiesbadener Produzenten Udo Niebergall erfolgreich auf Tour. Mittlerweile ist seit 2008 Bruce Lacy der „Captain“. Er folgte auf Franky Gee, der das Projekt in den 1990er Jahren bekannt machte. Er ist leider 2005 überraschend verstorben. Der Sound besteht aus Dance-Rhythmen mit Rap, den sie selbst „Drill Instructor Style“ nannten, und brachte Hits wie “Drill Instructor”, “Soldier Soldier”, “Iko Iko” oder “Sunny Side of Life”. Ihre neuste Single „Hard Work“ ist gerade erschienen. An der Seite vom Captiano stehen heute Michelle und Ilka als Sängerinnen, die dem Projekt schon seit einigen Jahren angehören.

Übrigens: Liza da Costa, die erste Sängerin des Projekts, ist als Musikerin Teil der Band Hotel Bossa Nova.

Die Stars der 90er Fun Factory
Fun Factory

@Nico Schimmelpfennig

S.T.S.B fka Fun Factory

Das Projekt „Fun Factory“ von Rainer Kesselbauer wurde Anfang der 90er ins Leben gerufen. Die bekannteste und erfolgreichste Besetzung bestand 1992 aus den vier Musikern Balja (auch Balca), Steve, Rod D. und Smooth T alias Toni Cottura. Balja als weibliches Gesicht der Eurodance-Gruppe wurde vorm zweiten Album für die Live-Auftritte durch das französische Model Marie-Anett Mey ersetzt. Große Hits erzielte die Gruppe u.a. mit „I Wanna B With U“, „Doh Wah Diddy“ oder „Close to You“ bevor es dann wieder ruhiger wurde.

Erst 2016 standen die drei damaligen Mitglieder mit dem neuem Rapper Ski Antony wieder auf der Bühne und auch ein neues Album „Back To The Factory“ erschien. Auch die Sängerin Balja war nun erstmals live zu erleben: „Es ist umso schöner jetzt mit dabei zu sein“. Seit 2022 heißt die Gruppe aufgrund eines Streites um den einstigen Band Namen nun „S.T.S.B fka Fun Factory“. Warum einfach, wenn’s auch megakompliziert geht. (NiSch)