10.04.2020 17:52 Uhr

Diplo mischt sich in den Streit von Usher und The Weeknd ein

imago images / ZUMA Press

DJ Diplo hat sich in die Debatte eingemischt, ob der Track ‚Climax‘ von Usher von alten Mixtapes aus dem Jahr 2011 inspiriert wurde, nachdem angedeutet wurde, dass die Single an The Weeknds Song ‚House of Balloons‘ erinnere.

„Die Produktion von ‚Climax‘ war auf jeden Fall an die ‚Balloons‘-Ära von The Weeknd angelehnt“, schrieb der 41-jährige auf Twitter.

Nach Ärger kam Stolz

„Als ich diese Aufnahmen hörte, war ich wie weggeblasen – voller Soul in der Stille, eine räumliche legendäre Stimme, die einzigartig wirkte“, so Diplo weiter. „Die Idee, das R&B düstere Kanten haben kann, das wollte ich zu Usher bringen.“

The Weeknd selbst äußerte sich kurz darauf ebenfalls auf dem Kurnachrichtendienst und beteuerte, dass er geschmeichelt von der Anlehnung an seine Singles war. „Usher ist ein König und war immer eine Inspiration, also bin ich geschmeichelt zu hören, was er und Diplo bei ‚Climax‘ gemacht haben“, schrieb der 30-jährige Sänger.

Zunächst hatte der ‚Starboy‘-Interpret wütend reagiert, als Ushers neue Single geteased wurde. „Ich hörte ‚Climax‘, diesen Usher-Song und dachte mir, ‚Heilige Sch***e, das ist ein Weeknd-Lied. Es war sehr schmeichelnd“, erklärte der kanadische Musiker, der mit bürgerlichem Namen Abel Tesfaye heißt, in einem Interview mit dem ‚Variety‘-Magazin.

„Ich wusste, dass ich etwas richtig mache, aber ich wurde auch wütend. Aber desto älter ich wurde, desto mehr merkte ich, dass es eine gute Sache ist.“

Das könnte Euch auch interessieren