Sonntag, 19. Mai 2019 09:08 Uhr

DJ Khaled trauert noch immer um toten Rapper Nipsey Hussle

DJ Khaled wusste von Anfang an, dass Nipsey Hussle „speziell“ war. Der ‚I’m the One‘-Producer verriet jetzt, dass er sich sehr „gesegnet“ fühlte, den verstorbenen Rapper, der im März in Los Angeles erschossen wurde, über ein Jahrzehnt gekannt zu haben.

DJ Khaled trauert noch immer um toten Rapper Nipsey Hussle

Foto: Johnny Louis/WENN.com

Außerdem wollte er ihn in seiner Plattenfirma ‚We the Best Music‘ unter Vertrag nehmen. In einem Gespräch mit DJ Semtex für seinen Podcast ‚Who We Be Talks_‘ erzählte Khaled: „Ich war gesegnet, ihn für so lange Zeit zu kennen. Ich war schon immer ein großer Fan von ihm und ich dachte mir gleich, dass er besonders ist. Ich wollte ihn in meine Plattenfirma aufnehmen, jedoch war er zu der Zeit noch gebunden. Als ich ihn traf, sagte ich ihm gleich ‚Ich bin ein riesiger Fan’.“

Quelle: instagram.com

Die ganz großen Geschütze

Der ‚Hustle and Motivate‘-Produzent ist auf dem neusten Album des 43-Jährigen namens ‚Father of Asahd‘ zu hören. Neben John Legend rappte er im Song ‚Higher‘ und das Musikvideo für den Song wurde erst ein paar Tage vor der tragischen Ermordung des Rappers gedreht. Auf ‚Father of Asahd‘ sind auch Stars wie Beyonce, Cardi B, Post Malone und Travis Scott zu hören.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren