Sonntag, 11. März 2012 10:19 Uhr

DSDS: Da waren es nur noch acht – Silvia Amaru ist raus

Gestern Abend standen die verblieben Top 9 Jesse Ritch, Daniele Negroni, Hamed Anousheh, Vanessa Krasniqi, Fabienne Rothe, Silvia Amaru, Kristof Hering, Joey Heindle und Luca Hänni von ‚Deutschland sucht den Superstar’’ auf der Bühne in Köln. Das Motto des Abends: ‚Partyhits‘. Durchschnittlich sahen 4,86 Millionen Zuschauer zu.

Rausgeflogen ist Favoritin Silvia, die mit ihrer Performance von Jennifer Lopez Hit ‚On the Floor’ weder Jury und anscheinend auch das Publikum nicht überzeugen konnte. Silvia sagte dazu: „Ich hatte heute schon das Gefühl, dass ich rausfliege. Kar, das ist total traurig wenn man aus zu so einem Zeitpunkt aus dem Wettbewerb rausfliegt, aber ich habe mein Bestes und mein Herz gegeben. Ich hätte es schlimmer gefunden, wenn ich wegen eines doofen Fehlers geflogen wäre.“

„Schlageronkel“ Kristof war schon in der vergangenen Woche von den RTL Zuschauern als ‚Flop der Woche’ gewählt worden und auch diese Woche, bekam er den Titel nicht los. Doch mit seiner Version von Michel Teló’s Nummer 1 Song ‚Ai Se Eu Te Pego!’ bekam Kristof nur Lob und Dieter Bohlen meinte er habe seinen Auftritt ‚Genossa Genossa!’.

Somit katapultierte sich der 22-jährige überraschenderweise als Erster bei der Entscheidung in die nächste Runde.

Einer der viel Kritik einstecken musste, war Publikumsliebling Joey. Weder Bruce Darnell, noch Natalie Horler und Dieter Bohlen waren begeistert von seinem Auftritt. Dieter vermisste bei Joey’s Performance von ‚Crying at the Discotheque’ stimmliche Leistung, was bei einer Gesangsshow natürlich nicht ganz unwichtig ist. Am Ende hat es für Joey dann doch noch gereicht.

Mit ihren Auftritten glänzen konnten diesmal, wie auch in der Vorwoche Luca, Jesse und Hamed. Mit ‚Yeah 3x’ zeigte Jesse das in ihm auch eine Partykanone steckt, obwohl sich die Jury sogar noch mehr Temperament von ihm wünschte. Luca sang ‚Baby’ von Justin Bieber und laut Bohlen’s Aussage ist er ein ‚Naturtalent’, weswegen ihn seine DSDS-Kollegin nicht umsonst Luca Bieber nennen.

Neben Silvia stand zum Schluss der 20-jährige Jesse Rich ums Weiterkommen. Jesse hatte seinen Papa mitgebracht und sagte nach der Show: „Da vorne zu stehen ist schlimm, man leidet wirklich, denn man weiß, dass es nur ganz wenige Anrufe sein können, die entscheidend sind. Aber wenn ich rausgeflogen wäre, wäre ich immerhin mit meiner Leistung zufrieden gewesen – aber so ist es natürlich viel besser! Ich freue mich total dass ich weitergekommen bin.“

Nächste Woche in der nächsten Mottoshow wieder dabei sind also Luca, Vanessa, Jesse, Daniele, Hamed, Fabienne, Joey und Kristof.

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. „Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Das könnte Euch auch interessieren