Dieser „DSDS“-Gewinner wagt einen Neuanfang mit Schlager

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 31.03.2022, 22:10 Uhr
Davin Herbrüggen posiert am Strand
Davin Herbrüggen posiert am Strand

© Marlon Tiroke

Drei Jahre nach seinem „DSDS“-Sieg und nach drei erfolglosen Singles veröffentlicht dieser Ex-Bohlen-Kandidat nun sein Debütalbum — und will die Schlagerherzen für sich gewinnen.

Manchmal braucht gut Ding eben Weile — auch für einen „DSDS“-Gewinner. Drei Jahre ist es her, dass Davin Herbrüggen (23) die beliebte Castingshow für sich entscheiden konnte und als (zunächst) strahlender Sieger hervorging. Drei Jahre später erscheint nun endlich sein Debütalbum. Während viele ehemalige Kandidaten der Show auf englischsprachigen Pop setzen, geht Davin andere Wege — denn sein Erstlingswerk ist waschechter Schlager!

Infos zum Debütalbum des „DSDS“-Stars

„Aus meiner Seele“ heißt Davien Debütalbum, das am 1. April 2022 bei Telamo erscheint — ein Label, bei dem das Who-is-who der deutschsprachigen Schlagerszene unter Vertrag ist. Der Name verrät es bereits: Davin singt auf Deutsch. Aber nicht nur — denn „Midnight Lady“, jenes Stück, mit dem er bei „DSDS“ für Furore sorgte, ist ebenfalls enthalten.

Was aber brachte Davin dazu, im schnelllebigen Musikgeschäft nicht gleich nach seinem „DSDS“-Sieg mit einem Album nachzulegen?

Er wollte sich erstmal die richtigen Songs an den Leib schneidern lassen, die ihm zu hundert Prozent entsprechen, heißt es in einer Mitteilung.„Es war mir persönlich sehr wichtig, mir besonders viel Zeit zu nehmen für dieses erste und so wichtige Album“, so der Musiker. Dafür holte man unter anderem den Hit-Produzenten Erfolgsproduzenten Lalo Titenkov an Bord.

Erfolglose Debütsingle als Grund für „Verspätung“?

Könnte aber natürlich auch sein, dass sein gefloppter Siegersong etwas damit zu tun hat. Seine Debütsingle „The River“ scheiterte nämlich ordentlich: nur Platz 34 in Deutschland, nach einer Woche war sie wieder raus aus den Charts. Das ist die schlechteste Chartplatzierung eines „DSDS“-Siegerliedes aller Zeiten. Danach folgen zwei Singles, die es nicht mal in die Charts schafften. Vielleicht ist ja in Wirklichkeit das der Grund, warum sein Debütalbum erst jetzt erscheint. Ob er das Ruder rumreissen kann und mit in die Riege der erfolgreichen DSDS-Gewinner eintreten wird, bleibt abzuwarten. 

CD-Cover von Davin Herbrüggen

TELAMO

„DSDS“-Gewinner: Schlager und Emotion

Davin möchte dabei die ganze emotionale Bandbreite abdecken, die Schlager eben umfasst. „Da sind Songs dabei, die pure Lebensenergie ausstrahlen, die automatisch zum Feiern einladen und für gute Laune sorgen. Aber natürlich gibt’s auch emotionale Balladen, die tolle Geschichten erzählen, einen zum Nachdenken bringen und mich persönlich auch sehr berühren“, erklärt er.

Davin besingt die Freundschaft und die Liebe

Was auf „Aus meiner Seele“ besungen wird? Unter anderem die Freundschaft, die im balladesken „Was bleibt sind wir“ die Hauptrolle spielt. „Egal, was passieren wird, was uns immer verbinden wird, ist unsere Zeit: tolle Momente, die zu schönen Erinnerungen werden“, heißt es darin etwa.

Davin Herbrüggen: Was macht eigentlich der „DSDS“-Gewinner?

Das Stück ist aber nur seinen Freunde, sondern auch all jenen gewidmet, die ihn als Kandidaten bei „Deutschland sucht den Superstar“ unterstützt und damit zum Sieg verholfen haben. Selbstverständlich darf das unbeschwerte Sommergefühl nicht zu kurz kommen.

Davin Herbrüggen steht vor einem Auto

© Marlon Tiroke

In „Geschichte“ sinniert der Musiker, dass die beste Zeit immer jetzt ist. Carpe Diem — diese Philosophie gehört zum Schlager dazu wie der große Refrain. Auf eines haben er und sein Songscheiberteam natürlich auch nicht vergessen: die großen Schmachtfetzen, Songs über die Liebe. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Titelstück. „Das Schönste daran ist, wenn sich die Menschen, die diese Songs hören werden, damit identifizieren können – weil sie womöglich genau dasselbe schon mal gefühlt oder erlebt haben“, erklärt Davin anlässlich der Veröffentlichung.

Das ist David Herbrüggen

David Hebrüggen wurde am 25. August 1998 in Oberhausen geboren. Nach der Realschule absolvierte er eine Ausbildung zum Altenpfleger. 2018 nahm er als Kandidat bei der beliebten Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ teil — und entschied das Finale für sich. Dafür gab’s einen Plattenvertrag und 100.000 Euro.

Neben mehreren Studioaufnahmen konnte er auch Live-Erfahrung sammeln — unter anderem im Vorprogramm der Lochis und Xavier Naidoo (50). Zur Erinnerung – so klang seine Debütsingle: