10.08.2020 13:39 Uhr

DSDS-Jury: Pietro und Oana sind raus und sie ist drin?

Zwei Jahre saßen neben Chef-Juror Dieter Bohlen seine Kollegen Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo in der DSDS-Jury. Jetzt wurde bekannt, keiner von ihnen wird zurück kehren.

imago images / Future Image

Dass Xavier Naidoo nach seinen verstörenden Videos, die im Netz kursierten, nicht mehr in die DSDS-Jury zurück kommen würde, überrascht niemanden.

Lange ungewiss

Doch jetzt berichtete die „Bild“-Zeitung, dass sowohl die Publikumslieblinge Pietro Lombardi und Oana Nechiti die DSDS-Jury verlassen sollen. Nur Dieter Bohlen als Jury-Chef bleibt bestehen.

Lange Zeit wussten nicht einmal die Juroren selbst, ob sie in der kommenden Staffel wieder mit dabei sein werden. Auf Fan-Fragen wich Pietro in den letzten Monaten immer wieder aus.

Quelle: instagram.com

Er ist traurig

Auf Instagram veröffentlichte Lombardi nun ein Video und verkündete die traurige Botschaft. Trotzdem wirkt er gut gelaunt und schließt auch ein Comeback zur Castingshow nicht aus.

„Ich hätte es mir gewünscht, denn ich lebe DSDS. Natürlich ist ein kleines trauriges Auge da. Ich bin leider nicht in der nächsten Staffel in der Jury. Vielen Dank an RTL und Dieter, ich werde die Zeit mit dir vermissen“, so Pietro.

Und weiter: „Vielleicht sagt RTL und DSDS nächstes Jahr, dieses Lächeln vermissen wir.“ Heißt also, Pietro würde wieder kommen!

Quelle: instagram.com

Sitzt Maite Kelly in der DSDS-Jury?

Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, soll es schon Ersatz geben. Angeblich soll Schlagersängerin Maite Kelly mit an Bord sein. Somit wären noch zwei weitere Plätze zu vergeben.

Dann wäre da außerdem noch das Gerücht, Michael Wendler könnte neben Dieter Bohlen in der DSDS-Jury platz nehmen. Ob da wirklich etwas dran ist?

Für den vierten und letzten Platz wünsche sich der Sender wohl jemand aus der Rap-Szene. Angeblich sei Rapperin Loredana eine heiße Favoritin.

Quelle: instagram.com

Galerie

Xavier aus DSDS-Jury geworfen

Ob Loredana eine gute Wahl ist? Die machte in den letzten Monaten Schlagzeilen wegen eines angeblichen Betrugsfalls. Immerhin sorgte in der vergangenen Staffel erst Xavier Naidoo für einen waschechten Skandal.

Noch während der Live-Shows war ein Video von ihm aufgetaucht, in dem er verstörende Songzeilen singt. In dem Clip, dass zunächst auf dem Messenger-Dienst „Telegram“ verschickt wurde hört man ihn trällern:

„Ich hab‘ fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt? Dann muss ich harte Worte wählen, denn keiner darf meine Leute quälen. Wenn doch, der kriegt’s mit mir zu tun. Lass‘ uns das beenden, und zwar nun. Ihr seid verloren.“

RTL schmiss den Sänger danach kurzerhand aus der laufenden Staffel.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren