Montag, 21. Januar 2019 21:35 Uhr

DSDS-Kandidatin Toni Komljen hat eine harte Vergangenheit

Foto: TV NOW / Stefan Gregorowius

Antonia „Toni“ Komljen (21) aus Hamburg singt am Dienstag vor Dieter Bohlen vor und will mi dem Song „Verdammt ich lieb´ dich” von Matthias Reim punkten. Sofort fällt ihr Optik auf, zahlreiche Tattoos auch im Gesicht, pralle Lippen und provokantes Outfit – erinnert tatsächlich ein wenig an Gina-Lisa Lohfink.

DSDS-Kandidatin Toni Komljen hat eine harte Vergangenheit

Foto: TV NOW / Stefan Gregorowius

Der Körper von der Halbkroatin ist mit Tattoos überseht. „Meine Tattoos spiegeln alle Teile meines Lebens wider und ich stehe dazu.“ So zeigt beispielsweise der Diamant in ihrem Gesicht, dass Toni ein ungeschliffener Diamant ist und das „Stay Strong“-Tattoo auf ihrem Arm, dass man niemals aufgeben soll.

DSDS-Kandidatin Toni Komljen hat eine harte Vergangenheit

Foto: TV NOW / Stefan Gregorowius

„Ich bin wer ich bin, und ich mache, was ich will. Ich bin stolz wer ich bin.“ Heute denkt Toni so, doch es gab auch eine düstere Zeit in ihrem Leben.

Sie hat früh getrunken

Mit gerade einmal 2-Jahren sagt Toni über sich: „Ich war tief auf dem Boden!“

Quelle: instagram.com

„Ich habe ziemlich früh angefangen zu trinken. Meine Mutter hatte keine Kontrolle mehr über mich. Dadurch, dass mich jemand nackt beim Tanzen gefilmt hat, wurde ich zum Opfer von Cyber-Mobbing. Die Stadt und ganz Facebook kannte das Video. Das ging so weit, dass ich nicht mehr zur Schule gegangen bin. Es hat mich fertig gemacht und richtig zerrissen“, so Toni über ihre Vergangenheit.

Quelle: instagram.com

Doch heute denkt sie wieder positiv: „Weil ich so tief auf dem Boden war, habe ich mich richtig hoch gekämpft und jetzt kann mich keiner mehr fertig machen.“ Die Kämpferin hat einen Traum: Sie will unbedingt Musik machen. „Ich werde Superstar 2019 um zu zeigen, dass man an Träumen festhalten muss“, so Toni. Kann sie die Jury von ihrem Talent überzeugen?

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren