Samstag, 4. April 2020 20:39 Uhr

DSDS: Was macht eigentlich Vorjahres-Sieger Davin Herbrüggen?

imago images / Future Image

Am Samstag entscheidet sich im großen DSDS-Finale, wer sich ab sofort mit dem Titel „Superstar“ schmücken darf. Die Anwärter: Ramon Roselly, Chiara Damico, Joshua Tappe und Paulina Wagner. Einer von ihnen wird in die Fußstapfen von Davin Herbrüggen treten.

Zugegeben, die Fußstapfen des Vorjahressiegers sind nicht groß, Davin Herbrüggen gewann ziemlich überraschend im Finale vor einem Jahr. Eigentlich hatte Stimmwunder und Bohlen-Liebling Nick Ferretti die ganze Staffel über die Nase vorn gehabt – nur eben nicht im Finale.

Ebenfalls überraschend war Davins weiterer Karriereweg. Seine Siegersingle, die Rock-Ballade „The River“, dümpelte nach dem Finale eine Woche auf Platz 34 der deutschen Single-Charts herum und verschwand danach im Nirvana. Weitere, deutschsprachige Veröffentlichungen, fanden in der Musikwelt gar keine Beachtung mehr. Damit landete der 21-jährige die schlechteste Chartplatzierung eines Gewinners in der Geschichte von „Deutschland sucht den Superstar“. Ein trauriger Rekord!

Und nun?

Aber was ist seitdem beim DSDS-Gewinner passiert? Optisch auf jeden Fall einiges, seinen Haaren hat er flotte blonde Strähnchen verpasst und sein Gesicht ziert ein kleines Oberlippen- und Kinnbärtchen. Und auch Auftritte hat Davin weiterhin, wenn auch vielleicht nicht in dem Rahmen, den er sich nach seinem DSDS-Sieg erhofft hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Schon so lange kein Selfie mehr gemacht ?? #selfie #nofilterneeded Ein Beitrag geteilt von DAVIN (@davinherbrueggen) am Jan 6, 2020 um 11:13 PST

So tritt er nun z.B. im Einrichtungshaus Knuffmann in der Leseecke auf oder beim Sommerfest der Karnevalsgesellschaft Weiss-Grün in Oberhausen, beim Dorffest in Borbeck oder auf dem Stadtteilfest in Hattingen-Blankenstein. Das ist schade und so richtig hat’s keiner untersucht woran es liegt.

Musik macht Davin aber weiterhin. Seine neueste Single veröffentlichte er im Dezember 2019. Die trägt den Namen „Wenn der Vorhang Fällt“ und ist eine poppige Nummer im Stil von Max Giesinger oder Wincent Weiss. Durchaus Mainstream und am Puls der Zeit. Bis jetzt hat das Musikvideo nach drei Monaten auf YouTube 74.472 Aufrufe – da geht auf jeden Fall noch mehr! 

Bevor er seine Musikkarriere bei DSDS startete, absolvierte Davin eine Ausbildung zum Altenpfleger. In Zeiten von Corona sind tatkräftige Hände in dieser Branche mehr als gefragt und für Davin wäre das auch immer eine sichere Hintertür.

Sein letztes großes Event, welches er besuchte, war das 5. Public Viewing der RTL Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Dezember im Hotel Palace in Berlin. Wollte er dort etwa Dschungel-Luft schnuppern? Er wäre nicht der erste DSDS-Kandidat der am Ende im Dschungel landet…

Chartplatzierungen aller „DSDS“-Siegersongs

2003: Alexander Klaws – „Take Me Tonight“ – Platz 1
2004: Elli Erl – „This Is My Life“ – Platz 3
2006: Tobias Regner – „I Still Burn“ – Platz 1
2007: Mark Medlock – „Now Or Never“ – Platz 1
2008: Thomas Godoj – „Love Is You“ – Platz 1
2009: Daniel Schumacher – „Anything But Love“ – Platz 1
2010: Mehrzad Marashi – „Don’t Believe“ – Platz 1
2011: Pietro Lombardi – „Call My Name“ – Platz 1
2012: Luca Hänni – „Don’t Think About Me“ – Platz 1
2013: Beatrice Egli – „Mein Herz“ – Platz 1
2014: Aneta Sablik – „The One“ – Platz 1
2015: Severino Seeger „Hero Of My Heart“ – Platz 10
2016: Prince Damien – „Glücksmoment“ – Platz 1
2017: Alphonso Williams – „What Becomes Of the Broken Hearted“ – Platz 21
2018: Marie Wegener – „Königlich“ – Platz 3
2019: Davin Herbrüggen – „The River“ – Platz 34

Das könnte Euch auch interessieren