Freitag, 30. März 2018 17:09 Uhr

Dua Lipa: Neue Details zum zweiten Album

Dua Lipa bestätigt, dass sich ihr zweites Album vor allem mit ihren Erfahrungen mit „emotionaler Manipulation“ beschäftigt.
Die ‚New Rules‘-Sängerin, die sich erst kürzlich nach nur fünf Monaten Beziehung von dem Musiker Paul Klein trennte, bestätigte, dass viele Songs auf ihrem zweiten Album von Herzschmerz handeln.

Dua Lipa: Neue Details zum zweiten Album

Foto: Lia Toby/WENN.com

Die 22-Jährige sagte jedoch auch, dass das Album ebenfalls tanzbare Popmusik bieten wird. In einem Interview mit dem ‚GQ‘- Magazin verrät die Sängerin: „Es ist mehr oder weniger ein Tanz- und Heulalbum. Trotzdem handelt es sich immer noch um ein Pop-Album, zu dem man selbstverständlich auch tanzen kann. Darüber hinaus beinhaltet es jedoch auch eine Vielzahl von traurigen Songs. Songs, die von Herzschmerz und emotionaler Manipulation handeln. Es ist mir bewusst, wie verkorkst es ist, dass diese Gefühle meine Kreativität zu fördern scheinen, aber was soll ich sagen, glückliche Dinge scheinen für mich einfach nicht den selben Effekt zu haben.“

 „Für eine weibliche Künstlerin ist es schwerer“

Neben der bevorstehenden Veröffentlichung ihres neuen Albums liegt es der ‚Hotter Than Hell‘-Sängerin ebenfalls am Herzen, sich zu den Höhen und Tiefen von Frauen im Musikbusiness zu äußern. So betont sie: „Für eine weibliche Künstlerin ist es wesentlich schwerer, ernst genommen zu werden, wenn du dich nicht an ein Piano setzen oder eine Gitarre spielen willst, wenn ihr versteht was ich meine. Bei einem männlichen Künstler sind alle sofort davon überzeugt, dass er seine Songs selber schreibt. Doch leider gilt das selbe Recht nicht für Frauen. Bei Frauen wirkt alles immer gleich gestellt und von anderen produziert.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren