Mittwoch, 6. Juli 2011 13:21 Uhr

Duran Duran sagen ihre Europatournee ab

London. Duran Duran haben ihre Europa-Tournee auf Grund der anhaltenden Probleme, die Frontmann Simon LeBon mit seiner Stimme hat, verschoben.
Die Band, die neben LeBon auch aus Nick Rhodes, John Taylor und Roger Taylor besteht, ist gezwungen, ihre nächsten Auftritte abzusagen, da die Stimme des Sängers nicht mitspielt, jedoch hoffen sie, die Termine nachzuholen.

Der 52-jährige Sänger, der sich einer Physiotherapie unterziehen soll, bezeichnet die Entscheidung gegen die Tour als „extrem schwierig“ und fügt hinzu: „Meine Verletzung liegt im Körper und so kann mir keiner genau sagen, wie lange es dauern wird, um komplett zu verheilen. Ich muss noch ein bisschen Auszeit von den Shows nehmen, um wieder zu alter Stärke zu gelangen. Wenn wir genau wüssten, wann das sein wird, dann hätten wir nicht alle Termine abgesagt, aber so haben wir nicht das Gefühl, dass wir die Shows weiter stückchenweise verschieben können, da das den Fans gegenüber nicht fair wäre.“ Er würde, so verspricht er seinen Anhängern, „alles tun, was ich kann, um das zu überstehen und so schnell wie möglich wieder fit zu werden.“

Die Band, die ihre Tour am 14. Juli in Dublin beginnen wollte, muss damit auch die beiden geplanten Termine in Deutschland absagen, die am 18. Juli in Leipzig und am 19. Juli in München stattgefunden hätten. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren