Dienstag, 30. Januar 2018 08:44 Uhr

Ed Sheeran hat die Buhrufe bei den Grammys verschlafen

Ed Sheeran schlief tief und selig, als bekannt gegeben wurde, dass er zwei Grammys gewonnen hatte. Der britische Sänger wurde bei der weltweit wichtigsten Musikpreisverleihung am Sonntag (28. Januar) sowohl für die Beste Pop-Solo-Performance für seinen Hit ‚Shape of You‘ ausgezeichnet sowie für das Beste Pop-Gesangs-Album für ‚Divide‘.

Ed Sheeran hat die Buhrufe bei den Grammys verschlafen

Foto: Phil Lewis/WENN.com

Trotz dieser großen Ehre glänzte der 26-Jährige durch Abwesenheit und war nicht persönlich vor Ort, um die Awards entgegenzunehmen. Auf Instagram bedankte er sich später für die Auszeichnungen und schrieb neben einem süßen Schnappschuss seiner Katze: „Bin zu den Nachrichten aufgewacht, dass ich letzte Nacht zwei Grammys gewonnen habe. Danke! Dieses kleine Flauschknäuel macht eine Art Siegestanz, viel Liebe an alle xx.“

Kesha rührte zu Tränen

Durch seine fehlende Präsenz entkam der Musiker jedoch gottlob auch einer unangenehmen Situation. Als ‚Shape of You‘ zur Besten Pop-Solo-Performance gekürt wurde, gab es Buhrufe im Publikum, da viele lieber Kesha und ihre Single ‚Praying‘ in der Siegerrolle gesehen hätten. Mit dem Song verarbeitet die Künstlerin ihren sexuellen Missbrauch.

Ihre emotionale Performance des Tracks rührte nicht nur die 30-Jährige selbst, sondern auch viele Gäste im Publikum zu Tränen. Damit stellte sie gewissermaßen das Sinnbild der Anti-Belästigungskampagne Time’s Up dar, die den Abend dominierte. Weitere Nominierte in der Kategorie waren Kelly Clarkson (‚Love So Soft‘), Lady Gaga (‚Million Reasons‘) und Pink (‚What About Us‘).

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren