Ed Sheeran telefoniert täglich mit Elton John

Isabell KilianIsabell Kilian | 29.10.2021, 23:01 Uhr
„Er ruft mich jeden Tag an": Ed Sheeran telefoniert täglich mit Elton John
„Er ruft mich jeden Tag an": Ed Sheeran telefoniert täglich mit Elton John

Foto: IMAGO / Future Image

Ed Sheeran und Sir Elton John telefonieren „jeden einzelnen Tag". Das berichtete das Popsternchen Ed gegenüber „The Sun". Sie hören sich regelmäßig, egal was, die Ikone räumt sich freie Zeit ein, um Ed zu sprechen.

Inzwischen verbindet die beiden neben der Musik eine Art Vater-Sohn-Verhältnis. Um einander zu hören, nehmen sich Ed und Elton täglich Zeit und seien es nur ein paar Minuten. Doch wie kam es dazu?

Rat von Musiklegende Elton John

Mit 300 Millionen verkauften Platten zählt Elton John zu den Interpreten mit den meisten verkauften Tonträgern weltweit. Sein jüngster Erfolg: Es gelang ihm als erster Künstler mit „Cold Heart“ über einen Zeitraum von sechs Jahrzehnten jeweils mindestens einmal pro Jahrzehnt in die Top Ten der britischen Hitparade zu kommen.

Grund genug sich von der Musiklegende in Sachen Karriere und Leben beraten zu lassen und von seiner Erfahrung zu lernen, wenn man dazu die Möglichkeit hat. Das denkt sich wohl auch Weltstar Ed Sheeran.

„Er ruft mich jeden Tag an": Ed Sheeran telefoniert täglich mit Elton John
Elton John unterstützt Ed Sheeran nicht nur in Sachen Musik, sondern auch allen anderen Lebensfragen

Foto: IMAGO / agefotostock

FaceTime sei Dank!

Dieser wandte sich nämlich an den „Rocketman“-Hitmacher nachdem sein Showbiz-Kumpel, Musikpromoter Michael Gudinski, im März im Alter von 68 Jahren verstorben war. „Wenn ich den Leuten davon erzähle, denken sie, ich lüge oder übertreibe. Aber Elton ruft mich jeden Tag an“, erzählt Ed dem britischen Boulevardblatt „The Sun“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ed Sheeran (@teddysphotos)

Erst wöchentlich, dann täglich

Früher meldete er sich etwa einmal im Monat, erinnert sich der 30-Jährige. Inzwischen sei es dank FaceTime via iPad noch leichter, zumal keiner von beiden ein Telefon habe. Als dann im August letzten Jahres seine Tochter Lyra geboren wurde, häuften sich die Telefonate. Elton ist selbst Vater und meldete sich dann schon wöchentlich.

Aus wöchentlich wurde mit der Zeit sogar täglich: „Als Michael dann starb, rief er mich am Tag danach an und ich brach in Tränen aus“, erinnert sich Ed.

„Und von diesem Tag an – ich habe heute Morgen erst mit ihm gesprochen, wirklich wahr – hat er mich jeden einzelnen Tag angerufen. Sei es eine halbe Stunde oder zwei Minuten, er schaut immer nach mir.“ (Bang)