Dienstag, 9. November 2010 23:17 Uhr

Edita Abdieski gewinnt erste Staffel von „X Factor“

Köln. Edita Abdieski (25) gewann heute Abend die Finalshow von ‚X Factor‘ und bekommt damit einen Plattenvertrag bei Sony Music sowie eine vielversprechende Karriere im Musik-Business.  Großes Highlight der Finalshow waren die gemeinsamen Auftritte von „Big Soul“ mit Weltstar Shakira und Edita Abdieski an der Seite von Soul-König Xavier Naidoo. Bereits am Freitag erscheint der Siegertitel „I’ve Come To Life“ als CD-Single.

Mit dem sehr emotionalen Finale und sehr guten 15,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ging damit die erste Staffel der VOX-Castingshow zu Ende. Bis zu 3,55 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr die alles entscheidende Finalshow.

VOX kündigte bereits während der Finalshow eine zweite Staffel für 2011 an.

Edita sang an der Seite von Soul-König Xavier Naidoo seine Hit-Single „Wo willst du hin“, die vier Hamburger Ladys von „Big Soul“ überzeugten live zusammen mit Weltstar Shakira und ihrem Hit „Underneath Your Clothes“. Im Gesangsduell um die Gunst der Zuschauer konnte Edita außerdem mit dem Lied „Run“ von Leona Lewis punkten. George Gluecks Schützlinge „Big Soul“ sangen sich dagegen mit dem Lied „That’s What Friends Are For“ von Dionne Warwick in die Herzen der Zuschauer.

Am Ende war es eine eindeutige Zuschauerentscheidung im Finale. Mit 74,10 Prozent aller Telefonanrufe konnte die gebürtige Bernerin Edita Abdieski sich gegen die stimmgewaltigen Ladys von „Big Soul“ durchsetzen und wurde von Moderator Jochen Schropp und unter den Augen der „X Factor“-Jury Sarah Connor, Till Brönner und George Glueck um 22.43 Uhr zur ersten „X Factor“-Siegerin in Deutschland gekürt.

Till Brönner über den Erfolg seines Schützlings aus der Kategorie der über 25-Jährigen: „Edita hat sich unter schwierigen Bedingungen nach oben gearbeitet. Mit ihrer sympathischen Art und eisernen Disziplin hat sie heute den wahrscheinlich größten Sieg ihres Lebens errungen. Edita ist ein Vorbild für ihre Generation und macht Hoffung, dass es sich nach wie vor lohnt, für seine Ziele einzustehen. Ich gratuliere ihr von Herzen und wünsche ihr auf dem weiteren Weg den größtmöglichen Erfolg.“

Schon beim ersten Casting begeisterte die 25-jährige Kölnerin die Jury mit ihrer Soulstimme. Vor allem ihr Mentor Till Brönner war sofort hingerissen: „Edita ist das ‚Rennpferd‘ im Wettbewerb. Sie hat mit Abstand die beste Stimme, ist technisch brillant und obendrein sehr sympathisch. Das ist eine bestechende Kombination und keine Bezeichnung passt besser zu ihr als ‚The Voice‘.“ Ihren Lebensunterhalt verdiente Edita bislang als Kellnerin in einer Weinbar und mit kleinen Auftritten als Sängerin in Coverbands. Mit ihrer Teilnahme bei „X Factor“ wollte sich Edita ihren großen Traum von einer erfolgreichen Gesangskarriere erfüllen. Getreu ihrem Lebensmotto: „Es ist richtig, für deine Ziele zu kämpfen. Ausruhen ist erlaubt, aufgeben nicht!“

Foto: VOX/RAlf Jürgens

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren