Sonntag, 16. Februar 2020 12:15 Uhr

Elif: „Der Typ hat mich runtergemacht und mein Selbstwertgefühl genommen“

till van loosen

„Es ist viel passiert“, antwortet Elif auf die Frage nach der Zeit seit ihrem zweiten Album „Doppelleben“. Gerade erst feierte die Berliner Künstlerin einen riesen Erfolg mit Rapper Samra und ihrer gemeinsamen Single „Zu Ende“.

Aber die letzten zwei Jahre waren nicht immer einfach für Elif. Das und auch das Feedback zu „Zu Ende“ brachte den neuen Track „Freunde“ hervor. Quasi eine Antwort auf die Nummer mit Samra –  aber auch ein Teil ihrer jüngsten Vergangenheit.

Elif: „Der Typ hat mich runtergemacht und mein Selbstwertgefühl genommen"

till van loosen

„Der Typ hat mich runtergemacht“

Blicken wir kurz zurück: Sie trennt sich von ihrem Label und ihrem Management und beendet noch dazu die toxische Beziehung, in der sie sich zu der Zeit befindet. „Der Typ hat mich runtergemacht und mir mein Selbstwertgefühl genommen, bis nichts mehr von mir übrig war“, blickt Elif zurück. „Wenn man die ganze Zeit nur hört, dass man nichts kann und nichts wert ist, glaubt man das irgendwann.“

Nach der Trennung fällt Elif in ein tiefes Loch und erleidet ein Burnout. Sie entscheidet sich, eine Therapie zu machen und sich neu zu sortieren: Wer will ich sein? Wer bin ich gewesen? Was für Musik habe ich gemacht? Wie möchte ich jetzt klingen?

„Ich habe gelernt, dass Kunst nicht dafür da ist, um Dinge zu verarbeiten. Ich habe die Kunst immer genutzt, um mich besser verstehen zu wollen. Aber Kunst entsteht einfach. Ich schreibe ein Lied, weil ich bin, wie ich bin.“

„Eine Künstlerin, die wachsen will“

All die Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse der letzten Jahre nimmt Elif mit ins Studio und macht daraus Songs. Songs, die vielleicht anders klingen, als das was man von Elif bisher gewohnt ist.

„Ich hatte gar nicht den Plan, anders zu klingen, sondern habe einfach begonnen, andere Musik zu hören. Bloß, weil man mir mal den Stempel Pop-Musikerin aufgedrückt hat, heißt das nicht, dass ich mein ganzes Leben Pop-Musik machen muss. Ich bin keine Dienstleisterin, sondern Künstlerin. Eine Künstlerin, die wachsen will.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von E L I F (@elifmusic) am Feb 14, 2020 um 3:34 PST

„Der Song beschreibt wie intensiv ich oft fühle. Eigentlich brennt alles in mir, aber ich versuche, mich zu beherrschen. Gleichzeitig beschreibt „Freunde“, dass nicht immer alles läuft, wie man es sich wünscht. Ich glaube, dass es schwierig ist, den richtigen Partner zu finden, solange man noch nicht mit sich im Reinen ist.“

Es ist, wie Elif im Song selbst singt: „Ich weiß selber nicht, was ich morgen tu‘ / Doch wenn ich will, sing ich auch mal auf Auto Tune.“ „Die Leute müssen verstehen, dass ich mich immer verändern werde. Ich habe vielleicht mit einer Gitarre begonnen – aber wie es enden wird, weiß niemand.“

Das könnte Euch auch interessieren