Donnerstag, 17. Oktober 2019 08:57 Uhr

Eloy de Jong über seine Solo-Karriere: „Es war erst komisch“

Starpress/Robin Loesch

Eloy de Jong hat nicht an eine Solo-Karriere geglaubt. Der 46-jährige Musiker wurde in den Neunziger Jahren als Mitglied der Band Caught in the Act berühmt. Vor 15 Jahren gelang ihm dann sein Comeback als Solo-Musiker.

Doch dass das einmal glücken würde, hatte der niederländische Sänger damals selbst nicht geglaubt, wie er jetzt verriet: „Es ist keine Garantie, mit einer Boyband-Vergangenheit auch solo erfolgreich zu sein. Dass es passiert ist, ist für mich auch eine totale Überraschung. Es war erst komisch, weil ich jahrelang mit drei Männern auf der Bühne stand. Ich dachte immer, ich bin in einer Boyband gut genug, aber alleine nicht.“

Glücklich über Debüt-Soloalbum

In dem Interview mit ‘Der Westen’ erläutert er auch, wie es ist, ganz alleine, ohne Unterstützung von Bandkollegen, auf der Bühne zu performen: „Es ist super, es ist ein Schritt, den ich vor anderthalb Jahren nicht für möglich gehalten hätte, weil da mein Debütalbum rausgekommen ist. Nach so vielen Jahren. Und dann auch noch ein Nummer-1-Album. Mittlerweile ist es mit Platin ausgezeichnet worden. Gold in Österreich. Das ist wirklich Wahnsinn. Dass ich jetzt auch noch auf Tour gehen kann, so schnell, das hätte ich nie gedacht.“ Aktuell ist der Sänger auf seiner ersten Solo-Tour.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren