08.06.2020 16:41 Uhr

Emeli Sandé versteigert Jam-Session für den guten Zweck

imago images / Landmark Media

Emeli Sandé versteigert eine Jam-Session, um Geld für Menschen mit Multipler Sklerose (MS) zu sammeln. Wer auch immer als glücklicher Gewinner hervorgeht und die Gelegenheit bekommt, Musik mit der schottischen Sängerin zu machen, darf sich außerdem über das Wissen freuen, mit seiner Spende MS-Patienten zu unterstützen, die der Corona-Pandemie besonders schutzlos ausgeliefert sind.

„Es wird viel Spaß machen“, verspricht die 33-Jährige in einem Statement. „Für mich ist dieser anfängliche Jam der aufregendste Teil im ganzen musikalischen Prozess, dieser anfängliche Funke einer Idee, wenn etwas komplett aus dem Nichts erscheint. Ich freue mich darauf, zu sehen, wie wir zusammenarbeiten werden, und es wird eine wahre Freude für mich sein, meinen Prozess mit jemandem zu teilen.“

Quelle: instagram.com

Sie will helfen

Als zusätzlichen Anreiz lockt die Musikerin mit folgenden Worten: „Man weiß nie, vielleicht schreiben wir den nächsten großen Hit zusammen…“ Für diese Aktion hat sich die Sängerin mit der MS Society zusammengetan, die sich der Mission verschrieben hat, Menschen zu unterstützen, die an der Nervenkrankheit leiden.

Emeli Sande eigener medizinischer Hintergrund entfachte das Verlangen in ihr, ihren Teil zur Bekämpfung von MS zu leisten. „Ich habe gesehen, wie vernichtend MS sein kann. Deshalb wollte ich die MS Society unterstützen – um dabei zu helfen, Forschungen zu finanzieren und allen Betroffenen Mut zu verleihen“, erklärt sie. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren