Montag, 16. April 2018 17:57 Uhr

Eminem füttert Festivalbesucher

Eminem verwöhnte die diesjährigen Besucher des Coachella Festivals nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch mit seinem Pop-up-Stand ‚Mom’s Spaghetti‘.

Eminem füttert Festivalbesucher

Foto: Brian Kelly

Den ersten Pasta Pop-up-Stand eröffnete der Rapper bereits vergangenes Jahr in seiner Heimatsstadt Detroit. Nun wollte der Musiker jedoch auch den Festivalbesuchern die Möglichkeit geben, die von ihm kreierten Gerichte zu probieren. So twitterte Eminem: „@COACHELLASTANS – Ihr findet uns vor der Do Lab-Bühne #MOMSPAGHETTI #STANMERCH.“ Das Sortiment des Standes beschränkte sich dabei auf Hausmannsgerichte, wie Spaghetti mit Hackfleischbällchen und Sandwiches mit Hackfleischbällchen und wurde in chinesischen Takeaway-Boxen serviert. Die Kosten der Gerichte lagen dabei bei rund 7 Euro aufwärts.

Quelle: instagram.com

Umjubelter Auftritt

Bei dem Namen des Standes bezog sich der Hip Hop-Star auf eine Liedstelle seines 2002 veröffentlichen Songs ‚Lose Yourself‘, welche besagt : „His palms are sweaty, knees weak, arms are heavy. There’s vomit on his sweater already, mom’s spaghetti.“ (Deutsch: „Seine Hände sind verschwitzt, seine Knie weich, seine Arme schwer. Da ist schon Erbrochenes auf seinem Pullover, Mamas Spaghetti.“).

Doch nicht nur der Essensstand des Rappers war ein voller Erfolg. Der Amerikaner war am Sonntag (15. April) der Headliner des Festivals und erntete für seine Aufführung sehr viel Lob.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren