Dienstag, 16. September 2014 13:20 Uhr

Eminem im Urheberrechts-Clinch mit Neuseelands Regierung

Rapper Eminem (41) liegt über Kreuz mit Neuseelands Regierungspartei.

 Eminem im Clinch mit Neuseelands Regierung

Zwei US-amerikanische Musikverlage verklagten die Nationale Partei wegen Urheberrechts-Verletzungen. Eight Mile Style und Martin Affiliated halten die Rechte an Eminems Songs. Die Musik in einem Wahlkampfspot der Partei ähnelt ihrer Ansicht nach Passagen aus ‚Lose Yourself‘.

Die Partei wies die Vorwürfe jedoch zurück. Sie habe die Musik rechtmäßig erworben und der Anbieter habe versichert, dass es sich um ein eigens komponiertes Stück handle.

Mehr zum Thema Eminem: Neue Details zum neuen Album

Übrigens landete der berühmteste weiße Rpper jetzt auch im ‚Guiness Buch der Rekorde‘. Eminem schaffte es, in dem sechs Minuten und vier Sekunden langen Track 1.560 Wörter unterzubringen und zu rappen. Der ‚Rolling Stone‘ schreibt dazu: „Im Durchschnitt macht das 4,28 Wörter pro Sekunde – ein Mundwerk wie ein Maschinengewehr.“ (dpa/KT)

Foto. WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren