Mittwoch, 27. Dezember 2017 13:52 Uhr

Eminem schreibt mit „Revival“ Geschichte

Eminem belegt mit jedem Einsteiger den ersten Platz der US-Charts. Als Grammy- und Oscar-Preisträger zählt der 45-jährige Rapper zu den erfolgreichsten Musikern der Welt und war laut dem ‘Billboard’-Magazin der erfolgreichste Musiker der 2000er in den USA.

Eminem schreibt mit "Revival" Geschichte

Foto: Brian Kelly

Nun hat das Magazin vom nächsten großen Meilenstein des Rappers berichtet und mitgeteilt, dass der Amerikaner der erste Künstler ist, der es geschafft hat, mit acht Alben in Folge jedes Mal sofort Platz Eins der US-Charts zu belegen. So erreichte auch sein neuestes Werk ‘Revival’ in England Platz Eins, in Deutschland jedoch nur Platz Zwei.

Eminem selbst hatte mit dem gewaltigen Erfolg sicher nicht gerechnet, so verriet der ‘Lose Yourself’-Hitmacher vor einigen Wochen dem ‘Vulture’-Magazin: „Ich werde immer der ‚The Marshall Mathers LP‘ nachjagen. Da war ich an der Spitze meiner Fähigkeiten. Ich habe einfach diese Wut von damals nicht mehr in mir. Wenn ich sie hätte, dann würde die Musik dieselbe sein und ich hoffe, das hat sich geändert. Wenn ich diese Wut immer noch besitzen würde, dann wäre ich weder als Mensch noch als Künstler gewachsen. Technisch bin ich besser im Reimen, als ich es je war.“

„Relapse war das  Beste“

Aber auch seine Platte ‘Relapse’, das 2009 nach einem erfolgreichen Kampf gegen die Abhängigkeit von Beruhigungsmitteln erschienen ist, sei nicht seine beste Arbeit gewesen: „’Relapse‘ war das Beste, was ich zu diesem Zeitpunkt abliefern konnte. Es war ein witziges Album für mich, weil ich gerade wieder angefangen hatte zu rappen, nachdem ich aus der Abhängigkeit gekommen war. Ich war so verwirrt, dass die Menschen um mich herum dachten, ich hätte Hirnschäden erlitten. Ich war monatelang in diesem schrägen Nebel. Ich habe gar keinen Sinn gemacht; es war so lange her, dass ich ohne Valium- oder Hydrocodon-Einfluss gerappt habe. Ich musste erst wieder lernen zu rappen“, gesteht der erfolgreiche Musiker.

Übrigens: Pünktlich zu Weihnachten veröffentlichte Eminem das Video zu „Walk On Water“ mit Beyonce.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren