Top News
Montag, 26. November 2018 22:25 Uhr

Eminem: So zahlt er es seinen Kritikern heim – und verdient sogar dabei!

Foto: Joel Ginsburg/WENN.com

Eminem (46) hat Ende August überraschend sein zehntes Studioalbum “Kamikaze” veröffentlicht. Die darin enthaltenen 13 Titel brachten ihm allerdings ordentlich Kritik ein, für die er sich mit einer lustigen Werbekampagne “rächte”.

Eminem: So zahlt er es seinen Kritikern heim und verdient sogar dabei!

Foto: Joel Ginsburg/WENN.com

Nun, knapp drei Monate nach dem Release legte er nochmal einen drauf und würgte den Musikkritikern nochmal ordentlich eine rein, indem er ganz besondere Merchandise-Artikel für den Black-Friday-Sale auf den Markt brachte. In der Kollektion enthalten ist unter anderem ein Hoodie mit der Aufschrift: „Dem musst du keine Beachtung schenken” und ein T-Shirt auf dem der Schriftzug: “Der Größte” prangt. Außerdem Vinyl-Platten und Kassetten seines Albums, die im dunkeln leuchten.

Quelle: instagram.com

Seine Fans lieben es

Seine Fans rissen ihm die Sachen förmlich aus den Händen und feierten diese ebenso, wie schon das von den Musikjournalisten als “Schwachsinn” und “unglaublich schlecht” betitelte Album. Verkaufsschlager war übrigens ein graues T-Shirt auf dem das Logo seines “Kamikaze”-Albums aufgedruckt ist – Rückseitig befindet sich der Schriftzug “Suck My Dick”, eine Übersetzung ist an der Stelle wohl nicht nötig.

Quelle: instagram.com

„Danke für die Unterstützung, ihr Arschlöcher!”

Obwohl die Kritik am Album größtenteils vernichtend war, ging es – ohne vorherige Promo-Aktionen – weg wie warme Semmeln. Bereits innerhalb der ersten Woche verzeichnete Eminem 434.000 verkaufte Exemplare  – nur in den USA. Außerdem eroberte er in 103 Ländern die Spitzen der Charts und stellte in Großbritannien sogar einen neuen Rekord auf.

Quelle: instagram.com

Trotz der internationalen Erfolge hagelte es Kritiken, auf die der Rapper mit einer Werbeanzeige im “The Hollywood Reporter” antwortete, in der er alle schlechten Kritiken zitierte und auflistete. Im Hintergrund sein Albumcover und als Überschrift “Dem müsst ihr keine Beachtung schenken”. Die Aktion beendete er mit den Worten:„Danke für die Unterstützung, ihr Arschlöcher!”

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren