Montag, 11. Dezember 2017 10:06 Uhr

Eminem war high beim ersten Treffen mit Elton John

Eminem war bei seiner ersten Begegnung mit Elton John auf Drogen. Die beiden Musikstars kennen sich seit ihrem gemeinsamen Auftritt bei der Grammy-Verleihung 2001 und stehen sich seitdem auch sehr nahe.

Eminem war high beim ersten Treffen mit Elton John

Foto: Craig McDean

Nun beichtete der Rapper seinem langjährigem Freund ein wichtiges Detail. Für das ‚Interview Magazine‘ trafen der 45-Jährige und die britische Pop-Legende aufeinander. Nachdem Eminem seinen Freund mit den Worten: „Wie geht’s dir, F*tze?“ begrüßte und von Elton die ebenso scherzhaft böse Antwort: „Mir geht es sehr gut, alter Dreckssack“, bekommen hatte, plauderten die Zwei über alte Zeiten.

Im Laufe der Unterhaltung rutschte dem ‚Lose Yourself‘-Interpreten jedoch eine bisher unbekannte Beichte heraus. „Ich war auf Drogen, als wir uns erstmals getroffen haben“, gestand Eminem.

Elton John war nicht überrascht

„Es war eine verrückte Zeit für mich. Ich weiß nicht genau, ob ich explizit in dem Moment zugedröhnt war, aber es war die Phase, in der ich damit angefangen habe“, erklärte er weiter. Elton John sei davon jedoch nicht sonderlich überrascht gewesen, da er die Vergangenheit seines Freundes kenne. Auch der 70-Jährige selbst hat Erfahrungen mit Rauschmitteln gemacht und lässt mittlerweile seit 27 Jahren die Finger davon. Eminem ist seit neun Jahren nicht mehr abhängig. „Der Tag, an dem du aufgehört hast, steht in meinem Tagebuch“, verriet der Hip-Hop-Künstler Elton stolz.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren