26.09.2008 18:08 Uhr

Erpressung geglückt: Led Zeppelin mit Robert Plant auf Comeback-Tour

Band-Frontmann Rober Plant hat seinen Kollegen von Led Zeppelin nun doch zugesagt, an der gemeinsamen Comeback-Tour teilnehmen zu wollen. Die drei Mitglieder der Ur-band, bestehend aus Gitarrist Jimmy Page, Bassist John Paul Jones und Drummer Jason Bonham, hatten hinsichtlich seiner Teilnahme angeblich schon resigniert, weil sich der Sänger dem Vorhaben gegenüber skeptisch gezeigt hatte. Plant änderte seine Meinung jedoch blitzschnell, als die drei damit drohten, sich nach alternativen Sängern umzuschauen.

Ein mit der Band vertrauter Insider beschrieb den Sinneswandel gegenüber der „Sun“ so: „Als Robert klar wurde, dass die Band ernsthaft plante, ohne ihn aufzutreten, fing er an, lang und intensiv nachzudenken.“ Die Band war anschließend über seinen Beschluss überglücklich, und ist nun zur konkreten Planung der Tour übergegangen. Der Insider gab die Stimmung so wieder: „Sie können es gar nicht mehr abwarten, loszuziehen.“

Die Idee zu einer Comeback-Tour entstand bei Led Zeppelin nach dem enormen Erfolg ihrer Wiederkehr auf die Bühne der Londoner O2-Arena im Dezember des vergangenen Jahres. Die 1968 gegründete Band hat bisher weltweit über 300 Millionen Alben verkauft und ist von dem Musikmagazin ‚Rolling Stone‘ zur besten Band der Siebziger gekürt worden. (BangMedia) FOTOS

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren