Samstag, 14. März 2009 14:32 Uhr

Es gibt gar kein Duett Rihanna und Chris Brown

Entgegen anderslautenden Medienberichten von dieser Woche wird es doch kein Duett von Rihanna und Chris Brown geben. Die beiden haben auch gar keinen gemeinsamen Song aufgenommen. Eine Quelle aus der Plattenfirma Universal hatte dem „People“-Magazin jetzt unter Anspielung auf die Prügelattacke mitgeteilt: „Obwohl diese Berichte derzeit um die Welt gehen, haben Chris Brown und Rihanna nach dem Vorfall kein Duett aufgenommen.“ Chris und Rihanna hätten zwar im Sommer letzten Jahres tatsächlich ein Demo eines Songs von Brown und dessen Produzenten Polow da Don eingesungen. Das sei durchaus gängige Praxis und der Song ist nie für beide konzipiert gewesen. Die Gesangsparts wurden nur aufgenommen, damit sich die Künstler ein Bild davon machen können, wie es später klingen soll. Ein Insider sagte dazu: „Im August oder September 2008 wurden Chris‘ und Rihannas Stimmen als Referenz-Sti mmen für sein Demoband aufgenommen. Aber der Song war niemals als Duett zwischen den beiden gedacht und wurde später von anderen Künstlern gesungen.“

.

Foto: PR Photos

.

 

Bei dem Song handelt es sich um die eher unspektakuläre Midtempo-RnB-Nummer „Bad Girl“ und die wurde schließlich mit Nicole Scherzinger und den Pussycat Dolls für den Soundtrack von „Shopaholic“ eingespielt.
Die Quelle fügte abschließend hinzu. „Seit Februar wurde nichts von Rihanna und Chris Brown zusammen eingesungen.“

Die Verwirrung über ein angebliches ist offenbar auch der Tatsache geschuldet, dass Brown und Rihanna im vergangenen Jahr den gemeinsamen Song „Stronger“ für das Rihanna-Album aufgenommen haben. Der Song wurde aber nie veröffentlicht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren