Sonntag, 11. März 2018 12:24 Uhr

ESC: Alexander Rybak tritt mit dieser funky Nummer wieder an

Der ESC-Gewinner von 2009 will es noch einmal wissen. Sänger Alexander Rybak fährt nach neun Jahren also noch einmal für Norwegen zum ESC.

Alexander Rybak tritt damit wieder beim ESC an

Foto: NRK (EBU)

Norwegens Musik-Star Alexander Rybak (31) tritt noch einmal für sein Land beim Eurovision Song Contest an. Er gewann am Samstagabend mit seiner reichlich funky Eigenkomposition „That’s How You Write A Song“ den norwegischen Vorentscheid. Er hatte sich gegen die junge Nachwuchssängerin Rebecca Thorsen durchgesetzt, wie es auf der Homepage des Wettbewerbs heißt. Die hatte allerdings eine der üblichen, farblosen ESC-Balladen zu bieten.

„Sage und schreibe 1.200 Songs waren für den „Melodi Grand Prix“ eingegangen, fast 20 Prozent mehr als im Jahr zuvor“, heißt es zu der norwegischen TV-Show bei „Eurovision.de“.

Finale im Mai in Lissabon

„Schon im Dezember, einen Monat vor Bekanntgabe der zehn Kandidaten, geisterte dem Bericht zufolge das Gerücht herum, dass der extrem jungenhafte Alexander noch einmal sein Glück versuchen wolle. Somit „überstrahlte seine Teilnahme die Show völlig.“

Rybak schaffte 2009 mit „Fairytale“ und einer Violine den ersten Platz. Das Finale ist dieses Jahr am 12. Mai in Lissabon. Für Deutschland wird Michael Schulte („You Let Me Walk Alone“) nach Portugal reisen. (dpa/KT)

Alexander Rybak tritt damit wieder beim ESC an

Foto: NRK (EBU)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren