21.08.2020 12:45 Uhr

Felix Jaehn hat alle Probleme gelöst: „Ich fühle mich frei und glücklich“

Er will will das lange Kapitel der Selbstzweifel abschließen. DJ Felix Jaehn blickt nach vorn.

Foto: Mats Bohle

Musikproduzent Felix Jaehn (25, „Cheerleader“, „Love On Myself“) ist nach einer längeren Phase der Selbstfindung mittlerweile mit sich im Reinen.

Panikattacken vor Outing

„Ich lebe seit einem halben Jahr ein Leben, in dem alle Probleme gelöst sind und es mir richtig gut geht. Ich fühle mich frei und glücklich“, sagte Jaehn der Deutschen Presse-Agentur.

In der Vergangenheit hatte der erfolgreiche DJ mit Panikattacken zu kämpfen, die er auf seine lange versteckte Bisexualität und enormen Leistungsdruck zurückführt. Er ließ sich unter anderem mit einer Hypnosetherapie behandeln.

Felix Jaehn hat alle Probleme gelöst: "Ich fühle mich frei und glücklich"

Foto: Mats Bohle

Felix kehrt zu fröhlichen Texten zurück

Nach mehreren Songs über Selbstzweifel und Selbstliebe will der 25-Jährige jetzt zu fröhlicheren Texten zurückkehren. „Denn ich habe das Gefühl: Wenn ich über meine Probleme und Angstzustände der Vergangenheit spreche, rufe ich sie mir auch immer wieder in Erinnerung. Ich habe einfach Bock, dieses Kapitel abzuschließen und fröhlich im gegenwärtigen Moment zu leben.“

Neue Single „No Therapy“

Felix Jaehn veröffentlicht mit „No Therapy“ heute seine nächste Single. Unterstützt wird er dabei von den beiden Sängern Nea und Bryn Christopher. Ein LGBTQIA+ Statement durch und durch, denn die Kernbotschaft des jungen deutschen Talents ist: Akzeptiere dich selbst so wie du bist und helfe auch Anderen in diesem Vorhaben. Felix betont dabei, wie bedeutend es ist solidarisch zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen.

Felix Jaehn hat alle Probleme gelöst: "Ich fühle mich frei und glücklich"

Foto: Mats Bohle

Galerie

Das ist Felix Jaehn

Felix Jaehn wurde 1994 in Hamburg geboren, wuchs in der Nähe von Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) auf. Bereits mit sechs Jahren nahm er Geigenunterricht. Ab dem 16. Lebensjahr wurde er für einzelne Club-Auftritte im Rahmen seines DJ-Projektes „Felicious Beats“ gebucht, das er mit einem seiner zwei Brüder und seinen Freunden betrieb.

Mit 17 Jahren zog Jaehn für ein Jahr nach London und besuchte dort die Point Blank Music School. Für ein BWL-Studium an der Humboldt-Universität zog er nach Berlin. In einem Interview mit dem ZEITmagazin outete sich Jaehn im Februar 2018 als bisexuell.

© dpa-infocom, dpa:200821-99-250199/3, KT

Das könnte Euch auch interessieren