23.02.2018 23:53 Uhr

Felix Jaehn: Öffentliches Outing

Der deutsche Star-DJ Felix Jaehn outete sich jetzt als bisexuell. Das Outing des German Wunderkinds kam in einem Artikel mit dem Zeit-Magazin.

Foto: AEDT/WENN.com

Der 23-Jährige erklärte im Rahmen der Artikelserie „Ich habe einen Traum“: „Ich bin in einem kleinen Dorf an der Ostsee groß geworden. Dort bekam ich als Kind vorgelebt, dass es nicht normal sei, sich als Junge in Jungs zu verlieben. Als Teenager beeinflusst einen das schon. Und wenn man dann merkt, dass man auch Jungs attraktiv findet, kann einen das schon verunsichern. In dem Alter hat man besonders große Angst, nicht der Norm zu entsprechen, nicht mehr dazuzugehören, wenn sie merken, dass du anders bist – ein Albtraum!“

„Don’t Say Love“

Auf seinem gerade erschienen Debüt-Album findet sich der Song „Don’t Say Love“, in dem der international erfolgreiche Produzent und DJ sein Suchen nach der eigenen Sexualität verarbeitete: „Dieser Song handelt von einer Situation, die ich vor einigen Jahren mit einem Mädchen erlebt habe. Ich merkte damals, dass sie mehr von mir wollte, aber ich hatte Zweifel, ihr gerecht werden zu können. Denn ich wusste, dass ich auch Jungs gut finde und mich genauso gut in einen Mann verlieben könnte. Dieser innere Konflikt ließ mich immer wieder vor festen Beziehungen zurückschrecken.“

Heute sei „sehr froh“, dass er seine Gefühle offen kommunizieren könne. Nun träume er davon, „den Menschen zu finden, mit dem ich mein Leben teilen möchte, egal, ob Mann oder Frau“.

Felix Jaehns Neuauflage von OMIs „Cheerleader“ schaffte es 2015 bis auf Platz 1 der US Billboard Charts, seit 1989 war das keinem anderen deutschen Künstler mehr gelungen. Der Sommerhit kletterte außerdem in mehr als 50 Ländern an die Spitze der Charts. Mit Songs wie „Bonfire“ und „Ain’t Nobody (Love Me Better)“ konnte Felix Jaehn für über 1,5 Milliarden Streams und 8 Millionen verkaufte Songs bis jetzt 60 Platin-Awards und 15 Goldene Schallplatten in über 20 Ländern entgegennehmen.

Das Bild unten zeigt Felix mit seinen Brüdern.