Female Collabo: Sechs Deutsch-Rapperinnen tun sich zusammen

Redaktion KuTRedaktion KuT | 27.01.2022, 21:25 Uhr
Diese sechs Rapperinnen mischen die Hip-Hop-Szene auf
Diese sechs Rapperinnen mischen die Hip-Hop-Szene auf

Universal Music/Chapter ONE

Das gab es in der Geschichte des Deutschraps noch nie! Sechs ambitionierte Frauen haben sich zu einem Konglomerat zusammengefunden, das der männlich dominierten Szene mit provokativem Selbstvertrauen und der feministischen Hymne „Wenn ich will“ entgegentritt.

The Female Collabo ist das erste Deutschrap-Projekt, das mit sechs Rapperinnen ausschließlich weiblich besetzt ist.

Mit dem Song „Wenn ich will“ rufen Nessi, Alicia Awa, Celo Minati, Charisma sowie Bounty und Cocoa zu mehr femininer Selbstermächtigung auf. Denn noch immer wird das Genre von archaisch-maskulinen Strukturen geprägt – das soll sich jetzt ändern.

Female Empowerment-Hymne

Die sechs Künstlerinnen kämpfen mit ihrem Projekt gegen aufgezwungene gesellschaftliche Normen, in denen die Gleichberechtigung immer noch zu kurz kommt.

Ihre Kraft ziehen die Rapperinnen aus persönlichen Erfahrungen aus der Alltagswelt – aber auch aus ihrem eigenen Schaffen in der Deutschrap-Szene, die immer noch von Konventionen männlichen Denkens und misogynen Normen wie „zu laut“, „zu aufdringlich“, „zu irgendwas“ dominiert wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Deezer DE (@deezerde)

Kein Krieg mit den Männern

„Ziel ist es jedoch nicht Männer auszuschließen“, stellt das Sextett über ihr Deutschrap-Label Walk This Way Records/Chapter ONE klar. „Vielmehr zeigen der Song und das ganze Projekt, dass Frauen ein gleichrangiger Platz im Deutschrap, wie auch in der gesamten Gesellschaft, zusteht.“ Schließlich wollen sich die Sängerinnen auch nicht als Hardcore-Kampf-Feministinnen gegen ihre männlichen Freunde und Rap-Kollegen stellen. Im Gegenteil: Gleichberechtigung und Diversity kann nur geschlechterunabhängig mit gegenseitiger Unterstützung aus der Szene erreicht werden.

Female Collabo: Sechs Deutsch-Rapperinnen tun sich zusammen
Rapperin Charisma ist Teil der neuen Female Collabo

Foto: Universal Music

„Hammer Song!“

Im Video zu „Wenn ich will“ bringen die Künstlerinnen ihre individuellen Stärken, Selbstvertrauen und Macht mit moderner Selbstverständlichkeit zum Ausdruck. Geschlechteraufdringlichkeit bleibt dennoch eine Fehlanzeige. Die Frauen verkörpern sich selbst, ergänzen sich jedoch auch gegenseitig und können ihre individuellen Stärken so am besten entfalten“, schreibt ihr Label.“ Damit trifft der Song genau den Zeitgeist, der den Status Quo mit seinen patriarchalen Strukturen gerade auf den Kopf stellt.“

Auf YouTube erntet der Song fast durchweg positive Resonanz. “Song und Video sind unglaublich stark! Kompliment an alle Beteiligten und gerne mehr davon!!!“, schreibt eine Userin. Ein anderer Fan der Rapperinnen kommentiert: „Geiler Song! Zeit für mehr Frauenpower in Germany.“