11.03.2020 09:07 Uhr

Fler äußert sich zur Festnahme: „Es waren alle korrekt“

Foto: imago images / Michael Schöne

Fler hatte offensichtlich Glück im Unglück. Nachdem der Rapper in Folge seiner Attacke auf ein RTL-Kamerateam am 10. März von der Berliner Polizei festgenommen wurde, durfte die Skandalnudel bereits wenige Stunden später wieder nach Hause gehen.

Mit dem Berliner Musiker legt man sich besser nicht an, was er Anfang März unter Beweis stellte. Zunächst hetzte der Künstler per Instagram gegen eine Feministin, die ihm wegen seiner teils frauenfeindlichen Songtexte Vorwürfe machte.

Mangelnder Tatverdacht

Aufgrund des öffentlich ausgetragenen Beefs, wurde der 37-Jährige wenige Tage später von einem RTL-Kamerateam am Kurfürstendamm um ein Statement vor laufender Kamera gebeten. Dass er dabei gefilmt werden soll, passte Fler offensichtlich gar nicht, weswegen er den Kameramann angriff, sowie die Speicherkarte des Aufzeichnungsgeräts entwendet hat.

Mit reichlich Verspätung wurde Patrick Losenský (so sein bürgerlicher Name) deswegen von der Berliner Polizei wegen Raub und Körperverletzung vorläufig festgenommen. Allerdings wurde nur wenige Stunden später berichtet, dass der Musiker von dem Richter aufgrund mangelnden Tatverdachts wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von FLER (@fler) am Mär 10, 2020 um 5:04 PDT

Werbung für neues Album

Gerade äußerte sich Fler per Instagram zu den Vorfällen: „Der Haftrichter sah keine Grundlage mich in U-Haft zu packen und auch die Anklagepunkte gegen mich sind fragwürdig. Ich freue mich auf das Verfahren um dann endlich mal aufzuklären wie wirklich alles abgelaufen ist. Viele Grüße nach Moabit, die Justizbeamten waren alle korrekt zu mir“, heißt es in dem Post. Auf dem dazugehörigen Bild ist ein Fragebogen der Strafanstalt zu sehen.

Zudem bedankte sich der 37-Jährige in einem weiteren Post bei seinen Fans: Danke an jeden der sich Sorgen um mich gemacht hat! Auch wenn es viel Gerede um meine Person bzw die Skandale gibt, mein Album wird noch mehr unter Beweis stellen das er Wert war über mich zu reden….!!!“ Seine neue Platte „Atlantis“ erscheint am 27. März.