29.03.2020 15:06 Uhr

Foo Fighters: Geister haben es auf sie abgesehen!

imago images / Matrix

Foo Fighters wurden von Geistern bei Album-Arbeit gestört. Die ‚Best of You‘-Rockstars, bestehend aus Dave Grohl, Taylor Hawkins, Pat Smear, Rami Jaffee und Chris Shiflett, enthüllen, dass das Beste erst noch komme.

Die Band feiert nämlich dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und kündigte den Fans an, „total verrückten Sch***“ rauszubringen. Dazu gehört auch ein neues Album. Doch die Arbeit daran lief alles andere als einfach ab.

„Kurz darauf sind komische Dinge passiert“

Im Interview mit dem ‘Mojo Magazine’ erklärte Dave Grohl: „Als wir das Haus in Encino [Stadtteil in Los Angeles] betraten, spürte ich sofort, dass die Atmosphäre dort etwas komisch war, aber der Klang war verdammt fantastisch. Wir haben dort mit den Albumarbeiten angefangen und kurz darauf sind komische Dinge passiert.“

Und dann wurde er deutlicher: „Als wir am nächsten Tag ins Studio kamen, waren all unsere Gitarren verstimmt. Oder das Setting, das wir ans Brett geheftet hatten, war weg. Wir haben Pro Tool-Sessions geöffnet und Tracks waren verschwunden. Stattdessen gab es Aufzeichnungen, die wir nicht aufgenommen haben.“

Auf versteckten Kameras hätten sie später etwas gesehen: „Wir haben Dinge auf diesen Kameras gesehen, die wir uns nicht erklären konnten.“ Die Gruppe stellte vor einigen Monaten einen Teaser auf Twitter, in dem ihre neue Musik ankündigt wird. Sie schrieben dazu:

„Verdammte Sch***e!!! 25 Jahre?! Danke Leute, dass ihr uns all die Jahre begleitet habt… für’s Mitsingen unserer Lieder und dafür, dass ihr jede Show zur besten Nacht unseres Lebens gemacht habt.“

Dave Grohl erklärte außerdem, dass das nächste Album „verdammt komisch“ werden wird. Auf die Frage, was man sich unter komisch vorstellen könnte, antwortete er nur: „Ihr werdet es schon noch hören. Es ist wirklich verdammt komisch.“