Sonntag, 3. Mai 2020 14:05 Uhr

Franzi Harmsen: Ihr Debüt haben schon fast 120.000 gesehen

Foto: Danny Jungslund

Mit Anfang 20 versteht man schon einiges von der Liebe. Denn es ist die erste Verliebtheit, die das Leben maßgeblich prägt. Auch die 22-jährige Singer  Songwriterin Franzi Harmsen weiß, was die Liebe ihr bringen soll. „Vielleicht ist nicht genug“ heißt die Debütsingle der gebürtigen Troisdorferin, die letzten Monat erschien.

„Vielleicht ist nicht genug“ zeigt, dass sich auch melancholische Texte auf tanzbare Elektro-Beats vereinen lassen. Ein Ohrwurm ist es allemal. Wie in der Liebe können auch spannende Kontraste in der Musik Großes entstehen lassen. Wer also glaubt, Beats und Emotionen oder Jugend und Erfahrungen schießen sich in der Liebe aus, sollte die Bekanntschaft mit Franzi Harmsen und ihrer einzigartigen Single machen.

Und wie geht es Franzi in den Zeiten der coronabedingten Isolation? Wir haben nachgehakt. Und auch ein schönes Selfie zurückbekommen.

Krank oder gesund?
Auf jeden Fall gesund! Gerade jetzt sollte man seine eigene Gesundheit besonders wertschätzen.

Was ist in Deinem Alltag jetzt anders?
Eigentlich hat sich gar nicht so viel für mich verändert, da ich schon vorher viel von Zuhause aus arbeiten konnte. Was fehlt, ist natürlich das Treffen mit Freunden oder der Gang ins Gym bei mir um die Ecke.

Franzi Harmsen: Ihr Debüt haben schon fast 120.000 gesehen

Foto: privat

Wie schätzt Du die Situation für Kunst und Kultur ein?
Ich glaube, das ist gerade eine sehr schwierige Zeit für alle Kunstschaffende, da gerade die finanziellen Auswirkungen der Pandemie für viele verheerend sind und einige Angst um ihre Existenz haben.

Wie können Künstler in Krisen ihre Reichweite (Social Media etc.) sinnvoll nutzen?
Viele Künstler*innen nutzen momentan die Zeit und spielen Live auf sämtlichen Sozialen Netzwerken kleine Konzerte aus ihren Wohnzimmern. Ich denke, dass dies eine sehr gute Möglichkeit ist, die Fans dazu zu bewegen vor allem abends einfach Zuhause zu bleiben, da sie sich auf schöne Unterhaltung freuen können. Bei mir ist so eine kleine Live-Session auf jeden Fall auch in Planung.

Gibt es Dinge, die Du schon immer mal machen wolltest und für die jetzt Zeit bleibt?
Ich habe es endlich geschafft, mein Zimmer auszumisten und umzustellen!

Noch genügend Nudeln und Klopapier im Haus?
Um Nudeln mache ich mir tatsächlich keine Sorgen, und wer als nächstes bei mir in der WG Klopapier holen geht, steht noch offen. (lacht)

Was ist das letzte Foto, das Du mit dem Handy gemacht hast?
Gestern habe ich ein Foto von mir gemacht, weil ich das erste Mal, gefühlt seit Wochen, wieder eine Jeans anhatte

Das könnte Euch auch interessieren