Sonntag, 10. Juni 2018 21:07 Uhr

Frisch aus deutschen Landen (und sehr geil): Theodor Shitstorm!

Dürfen wir vorstellen: Theodor Shitstorm sind da! Ein Name auf den die Welt gewartet hat. Zumindest, um ihn in den Kommentarfeldern der Socials wortgewaltig auseinanderzunehmen. Und wir bejubeln die Newcomer schon.

Frisch aus deutschen Landen (und sehr geil): Theodor Shitstorm!

Foto: Staatsakt

Theodor Shitstorm sind das Duo Desiree Klaeukens und Dietrich Brüggemann. Sie von Haus aus Singer/Songwriterin, er Regisseur, der aber traditionell schon immer gerne die Scores zu seinen Filmen selbst komponiert. Zusammen haben sie nun ein Album geschrieben und aufgenommen. Es heißt „Sie werden dich lieben“ und das erscheint am 28. September.

Das erste, sagen wir mal sehr innovative, Video zur Single „Ratgeberlied“ wurde mit einem Smartphone in einem Berliner Schrebergarten gedreht. Hand- und Wandspiegel inklusive. Ja, Spieglein Spieglein in der Hand, wer hat die klügsten Ratschläge im ganzen Land… Hahaha! Wir finden die Herrschaften geil! Ihr auch?

Es begann vor einem Jahr

Theodor Shitstorm wurde im Juli 2017 in Bosnien und Serbien geboren. Die beiden kennen sich seit einigen Jahren, er hat in ihr bereits eine Schauspielerin entdeckt, jetzt entdeckt sie in ihm den Musiker, und schon küsst die Muse die Muse. Also laden sie einen Laptop, eine Gitarre, ein Mikrofon und viele Kabel in einen steinalten Porsche und fahren in Richtung Balkan, wo die Sonne scheint und man bei Freunden übernachten kann. Doch schon am ersten Tag findet die Reise ein jähes Ende: Getriebeschaden in der Slowakei.

Frisch aus deutschen Landen (und sehr geil): Theodor Shitstorm!

Foto: Youtube

Für einen Moment droht das ganze Unternehmen zu scheitern. Doch dann findet sich in Wien ein Autovermieter, der keine Fragen stellt (das es sowas noch gibt!?), und die Reise geht in einem steinalten Golf weiter. Auf staubigen Straßen und in einer heißen Wohnung in Belgrad entstehen in den folgenden zwei Wochen Hymnen auf den Rock’n’Roll und den erweiterten Kunstbegriff, Klagelieder über die alte Tante BRD, absurde Schuldzuweisungen, Balladen für die Autobahn und zweistimmige Ratgeber für alle Lebenslagen.

Frisch aus deutschen Landen (und sehr geil): Theodor Shitstorm!

Foto: Staatsakt

Ach ja, ähm: Stilistisch steht Theodor in einem Gemisch aus Gitarre und Elektronik und verneigt sich von dort aus in vier Himmelsrichtungen: Hamburger Schule, Berliner Indie, eigenwilliger HipHop, österreichisches Sauflied.

Da kommt womöglich also Großes auf uns zu!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren